Samstag, 9. Januar 2010

Seven Easy, Ascona


Seven Easy, Piazza, Ascona
Tel. 091 780 77 71

Ich geb’s zu! Ich mag’s! Ich finde das Seven -Konzept toll. Vor allem das Seven Easy direkt unten an der Piazza im Herbst, wenn (fast) alle Touristen wieder abgereist sind und die Sonne scheint, hat es mir angetan. Und dann einen der Tische direkt an der kleinen Holzwand erwischen oder reservieren (Tisch 120, 130 oder 140) Dort sitzt man schön geschützt und warm, wir haben sogar Ende November mittags noch draußen essen können. Überhaupt mittags, es gibt ein sehr schönes Menü für ca. 24 Franken: z.B. rucola, Parmesanhobel, Carne secca, anschliessend geniale Pasta mit Gemüse, oder mit Sepie und Scampi und dann einfach nur noch genießen, hmmmmmmmmmm

Januar 2010 Neujahrsbrunch

Wir hatten bereits vor einigen Wochen reserviert, so begehrt scheint dieser Termin zu sein. Jetzt wissen wir auch warum: Von 10 bis 15 Uhr wird ein Brunch angeboten, der inklusive Kaffee CHF 55,00 kostet. Alle anderen Getränke gehen extra.
Zu Silvester hatten wir Besuch von Rosi und Roland und so bot es sich an, am nächsten Tagen ein „Katerfrühstück“ einzunehmen (was sich dann allerdings nicht als notwendig herausstellte, denn wir waren am Neujahr alle vier topfit).
Alle waren restlos begeistert, sowohl von Qualität als auch von der Vielfalt des Dargebotenen. Eier in allen Variationen, die im Tisch serviert werden, frischer Saft, süsses Gebäck, 15 verschiedene Sorten Brot und Brötchen, Süsskram, den ich mir nicht so genau angeschaut habe…. Damit begann es, dann wurden ständig neue Sachen herangetragen, große Platten mit diversen Räucherfischen, wunderbare Blattsalate mit vier ausgefallenen Dressings, Thunfisch-Carpaccio, Rindercarpaccio mit Parmesan, Vitello Tonnato und dann gings weiter mit Affetato Misto, hauchdünne knusprige Pizza-Stücke mit Parma-Schinken und Rosmarin, gegrillte Gemüse, Riesen-Scampi Spieße, Lamm-Carrée, knuspriger Spiessbraten, Fischpäckchen auf mediterrane Art mit Risotto, Polenta, Rosmarin-Kartoffeln, Kartoffel-Gratin. Ich kann gar nicht alles aufzählen, denn ständig wurden neue Sachen aufgetragen. Danach wunderbar frischer Obstsalat und wieder Süsskram und kleine Teilchen. Es war unglaublich und wir waren restlos begeistert. So gesättigt machten wir uns auf dem Heimweg um erstmal auszuruhen und uns auf das große Neujahrs-Feuerwerk vorzubereiten, dass direkt vor dem Seven Easy an der Piazza um 18.30 h beginnt, und das wir zu Hause von unserem Logenplatz aus ansehen wollten.

Einkaufen:
Wer Zeit hat, sollte gleich beim Seven Easy um die Ecke, d.h. die zweite Straße, die von der Piazza abzweigt, die Via Orelli rechts hoch gehen und einen Besuch bei Urs Mäder, dem Tessiner-Weinpapst in der Cantina dell' Orso machen. Dort findet man alle bekannten und unbekannten Tessiner Gewächse, eine schöne Atmosphäre und kompetente Beratung.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine, was für eine hervorragende Idee! Ich bin sicher, noch viele Tessin-Urlauber werden dir dankbar sein, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst :-)

    Der Brunch hört sich ja gigantisch an, ich kann mir vorstellen, dass Ihr begeistert wart!

    Viele Grüße und auch dir ein wunderbares 2010!

    AntwortenLöschen
  2. Bonjour liebe Petra,

    vielen Dank für Dein Lob, ich freue mich riesig darüber.

    AntwortenLöschen