Samstag, 1. Mai 2010

Antipasti-Buffet für 12

Ein Antipasti-Buffet für 12 Personen stellt in unserer kleinen Ferienküche schon eine Herausforderung dar. Wo und wie kühlen? Prosecco, Wein, Wasser und dann noch das Essen! Was soll bzw. muss denn nun besser gekühlt werden? Ganz klar - da sind wir uns mal wieder einig - die Getränke, vor allem Prosecco und Wein und das Wasser? Das ist bei Zimmer bzw. Gartentemperatur ohnehin bekömmlicher. Das wäre schon mal geklärt. Ausserdem kommt Wasser für Gerhard ohnehin erst an letzter Rangstelle und wird erst mal abgelehnt mit seinem Lieblingssatz: "Hilfe, nein, sonst wird meine Leber noch verrückt!"
Prosecco und Wein haben wir schon mal untergebracht.

Vitello Tonnato muss unbedingt in den Kühlschrank, ausserdem alle Sachen mit Fisch. Ach ja, für die Mascarponecreme, die mit rohen Eiern gemacht ist, muss sich auch noch ein Plätzchen finden. Der Rest kommt jetzt unter feuchten Geschirrtüchern in den Weinkeller. Das Wetter will uns offensichtlich bei unseren logistischen Problemen unterstützen, denn heute ist es regnerisch und kühl.

Kommentare:

  1. Das sieht ja einladend aus!

    Vitello tonnato mag ich ausgesprochen gerne, das muss ich unbedingt auch mal wieder machen, wenn mehr Leute im Haus sind.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, das Vitello tonnato hat auch hervorragend geschmeckt. Ich mache es im Sommer häufig wenn wir Gäste haben, doch dieses war geschmacklich das beste, das ich je gemacht habe. Ich habe es nach einem Rezept von Marcella Hazan zubereitet und habe schon ein wenig geschluckt bei der Menge des zu verwendenden Olivenöls.

    AntwortenLöschen