Freitag, 18. Februar 2011

Meine Ferienküche: Orecchiette mit Zincarlin und Radicchio

Orecchiette mit Zincarlin und Radicchio

Wie schon gestern angekündigt, hier das Rezept für die sehr schmackhafte Verwendung des Zincarlin mit Pasta:

Zutaten für 2 - 3 Personen:
200 g Orecciette (falls nicht aufzutreiben gehen auch Penne)
1 - 2 Radicchio di Treviso
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 kleine Chilischote
ein halber Zincarlin
etwas trockener Weisswein
Salz, Pfeffer, Muskat

Zwiebel in feine Spalten schneiden und in Olivenöl leicht andünsten, in feine Würfel geschnittene Chilischote dazugeben. Schon mal das Wasser für die Pasta aufsetzen.

Radicchio waschen, der Wurzelansatz kann mitverwendet werden. Ich reibe ihn gleich auf der Trüffelhobel, auf der ich dann auch die Knoblauchzehe in feine Scheiben hobele und gebe beides zur Zwiebel. Leicht mitdünsten lassen.

Achtung: Wer es nicht gerne so bitter mag, besser das untere Ende des Radicchio weglassen.
Radicchio in Streifen schneiden, mit in die Pfanne geben,  Achtung: Nicht die roten Spitzen, die stellen wir mal zur Seite. Da Radicchio beim Schmoren seine schöne rote Farbe verliert, siehe hier:
muss man ein wenig schummeln und gibt die richtig schönen roten Spitzen erst kurz vor dem Servieren hinzu.
Den Zincarlin in Würfel schneiden - ein kleines bisschen zur Seite stellen und am Schluss vor dem Servieren darüber krümeln - und mit in die Pfanne geben. Mit Weisswein zu einer schönen cremigen Sauce schmelzen, wer mag, kann etwas Sahne dazu geben - ich halte das nicht für nötig.
Abschmecken, evtl. etwas nachsalzen, Pfeffer ist wegen des Zincarlin sicher nicht nötig, aber vielleicht etwas Muskat.

Die al dente gekochten Orecchiette dazu geben, mit der Sauce mischen und dann erst die roten Radicchio-Spitzen darunter mischen, Zincarlin darüber streuen und sofort servieren. Köstlich! Und wie!

Kommentare:

  1. Oh, oh, mit Pasta geht auch Radicchio, das werde ich probieren!

    AntwortenLöschen
  2. ja, das geht sogar sehr gut, wenn man den leicht bitteren Geschmack mag

    AntwortenLöschen