Freitag, 1. April 2011

Ristorante Gnesa, Gordola

Ristorante Gnesa, Via San Gottardo 80, 6396 Gordola, Tel. 091 745 20 65
geschlossen: an Sonn- und Feiertagen

Gerade mal ca. 10 Minuten von Locarno bzw. vom Gambarogno aus in ca. 12 Minuten erreichbar mit ausreichend Parkmöglichkeiten.

Wir haben diese Empfehlung von unserer Luisa, von der wir schon so manch guten Tipp bekommen haben. Bisher habe ich das Ristorante Gnesa noch in keinem Führer entdeckt, für uns war das tatsächlich ein Geheimtipp, wie man ihn nur von Einheimischen bekommen kann. Beim Vorbeifahren abends ist mir dieses direkt an der Hauptstraße gelegene Restaurant schon aufgefallen, doch oft braucht es dann einen kleinen Anstupser, bis man sich tatsächlich dazu aufrafft.

Wir hatten reserviert und wurden herzlich vom Padrone Teo Matozzo begrüsst. Bei warmer Witterung kann man draußen geschützt auf der Terrasse sitzen, die auch jetzt schon gut besucht war. Dann gibt es noch einen Raum mit einem großen Pizzaofen, der überwiegend von Familien mit Kindern frequentiert war und einen etwas ruhigeren Raum, in dem man selbstverständlich auch Pizza ordern kann. Alle Pizze, die an uns vorbeigetragen wurden, sahen zum anknabbern aus. Dennoch hielten wir uns an die Empfehlungen des Padrone und wählten als Vorspeise den ersten Tessiner Spargel mit Spargelmousse und Kräuter-Vinaigrette bzw. Carpaccio vom Schwertfisch; anschliessend gab es perfekt gebratenes Lamm-Entrecôte mit Gemüsen und Bratkartoffeln. Fleisch und Proscuito stammen übrigens von der ausgezeichneten Macelleria Efra von Franchino Ferrini, die schräg gegenüber gelegen ist und in der wir schon häufig eingekauft haben.

Vom Padrone wurde uns noch ein hausgemachtes Eis offeriert, das mich vom Geschmack her sehr an Cassata erinnerte.

Fazit: Hochzufrieden! Da muss ich wieder hin (ich mach' dann auch wieder bessere Fotos)

Kommentare:

  1. Hey Sabine, ihr wart bei uns in Gordola :-)

    Das "Gnesa" haben wir auch kürzlich für uns entdeckt. Claudia war sogar schon öfters da.

    Ich hatte Pizza, sehr zu empfehlen. Der Salat war eher lieblos und Fertigkram. Aber wir gehen auf jeden Fall wireder hin.

    Auch Kinderfreundlich - wie fast überall hier im Tessin. Der Baby-Stuhl war fast schneller da als wir schauen konnten.

    LG
    Karsten

    AntwortenLöschen
  2. ich habe auch an Euch gedacht und mich gefragt, ob ihr das Gnesa kennt. Danke für die Pizza-Empfehlung, werde ich beim nächsten Mal testen.

    AntwortenLöschen