Freitag, 24. Juni 2011

Osteria Ferriroli oder die pure Fleischeslust

Osteria Ferriroli, Contra, Via Cantonale, Tel. 091 745 11 14
montags und dienstags geschlossen und Winterpause bis 15. März

Während in Ascona heute das Jazz Festival  startet und ganz Ascona brummt und nirgendwo ein Parkplatz zu finden ist, waren wir mit lieben Freunden heute Abend ganz gemütlich in schöner Runde in dieser Osteria zum Abendessen.

- Wer hier einkehrt weiss, worauf er sich einlässt, nämlich auf FLEISCH! FLEISCH! FLEISCH!

- Wer hemmungslos der puren Fleischeslust frönen möchte, reserviere h i e r (rechtzeitig) einen Tisch.



Antonio Ferriroli grillt, und wieeee! Da ist ein Könner am Werk! Er beherrscht sein Handwerk! Bei voll besetzem Lokal, sowohl draußen auf der Terrasse als auch in den beiden schönen Räumen innen, kommen die diversen Fleischstücke zeitgleich und perfekt auf den Punkt gebraten an den Tisch.

Als Vorspeise gibt es Risotto mit frischen Pfifferlingen

Anschliessend kommt eine schöne große Schüssel mit gemischtem Salat auf den Tisch und dann kommt das, wofür sich hier alle auf den Weg nach Contra hinauf machen: perfekt gegrilltes Fleisch. Wahlweise als Filet oder Entrecôte vom Rind, Kalbskotelette oder Filet, Lammracks, diverses vom Schwein, ein Filet vom Bison und... und... und... Dazu bedient sich jeder von dem auf einer Platte gereichten Blattspinat, von den Rosmarin-Kartoffeln und den Möhren.

Aus der sehr umfangreichen, schön sortierten Weinkarte wählen Gerhard und ich einen Rosato von Chiericati, Bellinzona; die übrige Tischrunde entscheidet sich für den ausgezeichneten, offen ausgeschenkten Nostrano.

Das Ganze wird abgerundet durch eines der mündlich vorgetragenen, selbstverständlich hausgemachten Desserts. Unsere Tischrunde bestellt einheitlich Bonèt Piemontese:

Dabei handelt es sich um eine Art Schokoladenpudding mit Amaretti, von dem ich noch nie zuvor gehört hatte und von dem alle begeistert waren.

Kommentare:

  1. Zorra, soll ich Dir den Flieger schicken? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. schon der lange Tisch sah überaus einladend aus, aber bei anständig gegrilltem Fleisch wärs ganz um mich geschehn :- sollte es mich mal in diesen Teil der welt verschlagen, ist die Osteria fest auf dem Plan!

    AntwortenLöschen
  3. @Foodfreak: Ich hätte Dir ja noch gerne ein Foto vom gegrillten Fleisch gezeigt, doch leider war die Gier mal wieder schneller als der Fotoapparat ;-)

    AntwortenLöschen
  4. so muss es sein, wir gehen im spanischen Baskenland immer ins Extebarri ( sicherlich falschgeschrieben) und dort gibt's auch das beste Fleisch und Fisch vom Grill. Ich liebe das!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Etxebarri mal gegoogelt, das würde mir auch gefallen und dort würde ich mich dann an Fisch halten

    AntwortenLöschen