Samstag, 17. September 2011

Grottino Ticinese, Losone

Grottino Ticinese, Via San Materno 10, Losone (ein paar Autominuten von Ascona), Tel. 091 791 32 30, mittags und abends geöffnet, Ruhetag: Mittwoch
Wiedereröffnung 2016: 4. März


Regelmässige Leser meines Blogs wissen es: es gibt kaum ein Grotto, das so oft von uns besucht wird, wie das Grottino Ticinese. Wer das nachlesen möchte: klick h i e r  und auf dieser Seite sind die weiteren Link

Ein absolutes Wohlfühl-Grotto, wunderbare, charmante und herzliche Gastgeber, eine tolle Küche und Tessiner Tradition, kein Wunder, dass es uns immer wieder zu Sandra und Claudio zieht. An jedem ersten Sonntagabend im Monat gibt es hier auch Tessiner Musik - rechtzeitig reservieren.

Bei jedem neuen Besuch entdecken wir auch immer wieder etwas auf der Karte, was wir bisher noch nicht hier gegessen haben, so wie dieses Mal Vitello Tonnato. Zarte Kalbfleischscheiben mit einer wunderbaren Thunfisch-Sauce und Kapern, ein traumhaft schönes Sommergericht, ein Klassiker, der hier besonders köstlich schmeckte.


Immer auf der Speisekarte findet sich Affetato Nostrano, der hier besonders köstlich mit dem Pane Valle Maggia schmeckt. Zorra, wann immer Dich die Sehnsucht nach heimatlicher Küche überfällt, solltest Du es hier im Grottino stillen.



Diese frittierten Köstlichkeiten sind auch eines der Gerichte, das ich immer wieder gerne bestelle, genau so wie Gerhard seinen Brasato al Merlot und anschliessend das obligatorische Schokoladeneis, das diesmal auf der GSS 8 Punkte bekommt.



Abschliessend noch ein paar Foto-Impressionen, die ihr teilweise in ähnlicher Form vor ein paar Tagen schon mal bei einer Food-Bloggerin gesehen habt, wisst ihr bei wem?





Kommentare:

  1. Ha, das Vitello tonnato hatte ich auch :-)
    Und Frani die Fischchen, die bei uns immer Pititingas heißen, nach in Brasilien gegessenen. Die bestelle ich das nächste Mal garantiert, sie waren köstlich! Ich habe übrigens vor vielen Jahren mal welche in Cannobio gekauft und selbst frittiert:
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2004/08/pititingas_.html

    Ganz lustig fand ich auch das Megafon unter dem "P"-Schild, mit der Aufforderung, diesbezügliche Probleme selbst zu regeln ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Megafon scheint neu zu sein, zumindest ist es mir auch zum ersten Mal aufgefallen.
    (Offensichtlich habt ihr an meinem Lieblings-Platz gesessen ;-) Claudio hat sich auch sofort an Euch erinnert

    Stimmt, diese Fischlein hatte ich bei Dir schon mal gesehen, danke für die Erinnerung, das könnte ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. Nein, nicht schon wieder ein Tessinerplättli!!!! ;-) Mir läuft das Wasser im Munde zusammen.Ich denke ich weiss, wo die Fotos in ähnlicher Form zu sehen waren... Bei der ersten Kommentatorin?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Zorra, entschuldige das "Tessinerplättli". Wir hatten doch auch schon leichte Entzugserscheinungen und daher musste das jetzt zweimal hintereinander sein. Aber jetzt ist Schluss, versprochen ;-) Dieses sieht aber auch ganz besonders appetitlich aus, gell?
    Und Petra hast Du natürlich völlig richtig erkannt.

    AntwortenLöschen