Donnerstag, 1. September 2011

Involitini di vitello con ricotta, parmigiano , basilico e prosciutto di Parma

Kalbsschnitzel gefüllt mit Ricotta, Parmesan, Basilikum und umhüllt von Parmaschinken, dazu sommerliches Gemüse


Ein bisschen dauert es noch, bis wir wieder ins wundervolle Ticino kommen, bis dahin trösten wir uns mit italienisch angehauchter Küche. Diese Involitini sind schnell gemacht und schmecken einfach nur köstlich. Uns haben dazu diese sommerlichen Gemüse gut geschmeckt, Melanie hat die Involtini mit Pasta zubereitet und im August-Heft der Essen & Trinken wurden sie mit grünen Bohnen und Röstkartoffeln serviert.

Für das Gemüse:

1 Zwiebel, gewürfelt
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, in hauchdünne Scheiben gehobelt
1 rote Paprikaschote
1 grüne (od. gelbe) Paprikaschote
1 kleine Aubergine
1 Chilischote, in feinen Würfeln
1 kleine Fenchelknolle
6 kleine Artischocken, geputzt und in Achtel geschnitten
eine Handvoll schwarze Oliven, entkernt und in Stücke geschnitten
Salz, Pfeffer
1 TL Honig
2 EL Aceto Balsamico

Die Zwiebelwürfel in Olivenöl andünsten, währenddessen das Gemüse putzen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben. Alles andünsten, gegen Ende der Garzeit die Oliven dazu geben. Mit Salz und Peffer abschmecken, evtl. noch einen TL Honig und 1 - 2 EL Balsamico zur zusätzlichen Würze.




Zutaten für die Involtini.

8 kleine hauchdünn geklopfte Kalbsschnitzel
150 g Ricotta
2 EL Semmelbrösel
30 g geriebener Parmesan
70 g getrocknete Tomaten in Öl (hier: selbst eingelegte)
3 Zweige Basilikum
8 Scheiben Parmaschinken
etwas Olivenöl zum Braten

Ricotta, Semmelbrösel, Parmesan, klein gehackte getrocknete Tomaten und Basilikum fein geschnitten mischen, abschmecken, evtl. etwas Pfeffer dazu, Salz erübrigt sich je nachdem, welcher Ricotta verwendet wurde.

Diese Masse auf die Kalbsschnitzel streichen, aufrollen. mit Parmaschinken umwickeln und zunächst auf der gefalteten Seite anbraten, dann umdrehen und auch auf der anderen Seite kurz anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad Ober- und Unterhitze 10 - 15 Minuten fertig braten.

Mein Tipp: Am besten noch ein paar Involtini mehr zubereiten, kalt aufgeschnitten als Antipasto schmecken diese kleinen Dinger auch noch wunderbar.

Kommentare:

  1. gefällt mir sehr.....Gemüse ist vorhanden und das Kalbsfleisch lässt sich schnell kommen!

    Liebe Grüsse,

    AntwortenLöschen
  2. Bolli, da Du ja wieder zurück in Paris bist, ist es für Dich sicherlich leicht, an gutes Kalbfleisch zu kommen. Bei uns geht das nur mit der entsprechenden Vorplanung bzw. Bestellung. Nach ein Tipp für's Nachkochen: Meine Ricotta-Füllung war sehr trocken, fast schon bröselig. Ich werde beim nächsten Mal den Ricotta nicht mehr zu lange abtropfen lassen.

    AntwortenLöschen