Dienstag, 21. Februar 2012

Catalogna oder Puntarelle?







Puntarelle oder Catalogna? Das ist hier die Frage....








Trotz intensiver Recherchen konnte ich die Frage nicht eindeutig klären, worum es sich bei diesem dem Löwenzahn ähnelnden Gemüse oder Salat, den ich bei meinem Tessiner Bio-Bauern Punto Verde entdeckt habe, handelt. Ich denke mal, es handelt sich um Catalogna Gigante di Chioggia, denn für Puntarelle waren die Stiele nicht knackig genug. Diese sollen im Originalrezept in dünne Spalten/Streifen geschnitten werden und dann so lange (mind. 1 Std.) im Eiswasser liegen, bis sie sich leicht kräuseln - wo bleiben denn denn da die Vitamine?





Und da ich nicht gerade sehr entscheidungsfreudig war, habe ich zwei Varianten ausprobiert, einmal alla Romana als Salat zubereitet und einmal die Stiele geschmort und auf geröstetem Valle Maggia Brot als eine Art Bruschetta.

Doch erst mal die Salat Variante:

Zutaten für 2 Personen:

2 Stauden Catalogna
4 - 5 eingelegte Anchovis, klein gehackt
2 EL Rotweinessig
1 kleine Knoblauchzehe, feinst gehackt
1 kleine Chilischote, klein gewürfelt
4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Catalogna putzen, gründlich waschen und das Grüne von den Blattstielen streifen oder schneiden. Ich habe nur das Grüne verwendet, die Stiele kommen morgen dran.
Die Anchovis so lange in Rotwein verrühren, bis sie ein wenig auseinanderfallen. Knoblauch und Chili unterrühren und mind. 15 min. ziehen lassen, dann das Olivenöl unterrühren, abschmecken und mit dem Salat vermischen.



Und die Bruschette gibt es morgen ;-)


Sofern mich Blogger lässt... denn ich habe seit gestern ziemliche Probleme mit dem Posten bzw. auch Bearbeiten von Posts. Da erschien das sich ständig drehende Ladezeichen und nichts tat sich. Auf den Google Hilfeseiten wurde ich fündig:



Unter Einstellungen - grundlegend - globale Einstellungen: den alten Editor wählen. Das ist zwar ein bisschen mühsam, vor allem bei den Fotos - irgendwie bekomme ich sie nicht an die Stelle, an die sie sollen, aber so kann ich wenigstens meine Posts veröffentlichen.

Kommentare:

  1. Liebe Frau Neu, kann es sein , daß Sie sich langsam ein bißchen verlaufen? Diese Rezepte erinnern langsam an "Fratzemacherkochen".Schade.

    AntwortenLöschen
  2. Wunschkochen? Was hätten Sie denn lieber von mir gekocht, Herr? oder Frau? Anonym?

    AntwortenLöschen