Freitag, 17. Februar 2012

Knuspriges, saftiges Huhn am Spiess mit Nüsslisalat



Hier gibt es häufig Geflügelgerichte und eines meiner Lieblingsessen ist Brathuhn, seit neuestem auch das von Yannick zubereitete Huhn mit Zitrone nach Gordon Ramsay. Doch mein absoluter Favorit ist das Zitronenhuhn nach Marcella Hazan, das es u.a. bei zorra (klick hier) und bei Arthurs Tochter kocht (klick hier) zu bewundern gibt und in dessen köstlichen Bratsud ich mich reinsetzen könnte. Es gibt für mich kein schöneres Sommer-Terrassen-Gericht.

In unserer Lieblingsmetzgerei Branca in Vira haben wir ein schönes Freilandhuhn, das von Terreni alla Maggia stammt, gekauft. Alle dort nach Richtlinen der integrierten Produktion hergestellten Lebensmittel wie z.B. Polenta, Reis, Wein, Gemüse, Geflügel etc. werden ab Hof vermarktet, sind jedoch auch in ausgewählten Läden erhältlich.



Signor Branca hat uns das Huhn bereits grillfertig vorbereitet und ein paar frische Rosmarinzweige in die Bauchhöhle gesteckt. Zu Hause angekommen, musste es nur noch gesalzen und gepfeffert werden, dann kam es auf den Grillspiess und wurde in unserem kleinen Elektrogrill für ca. 1 Stunde, 10 Minuten schön knusprig gegrillt. Dazu gab es Feldsalat und etwas Pane Valle Maggia - mehr braucht es nicht.

Ach doch, Wein braucht es schon:



P.s.: Alle Fotos in diesem Post wurden mit meinem Handy aufgenommen, ihr wisst ja, warum ;-)

Kommentare:

  1. Das Güggeli sieht perfekt aus. Mmmh! Und der Mimosenwein würde ich gerne mal probieren. Hier blühen übrigens schon seit Januar die ersten Bäume.

    AntwortenLöschen
  2. Zorra, der "Le Mimose" von Matasci besteht aus Merlot, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Er ist schon in der Farbe gelb und könnte evtl. an die Farbe der Mimosen erinnern. Er schmeckt evtl. nach Aprikosen und Pfirsich, also schon sehr fruchtbetont und mit noch viel mehr Phantasie könnte man sagen, er schmeckt ein wenig nach Mimose, aber wie schmecken Mimosen? ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine, ich finde an wenig mehr Gerichte zeigt sich, wie köstlich etwas ganz Einfaches sein kann, wenn es aus erstklassigen Zutaten zubereitet wird, wie an diesem Brat- oder Zitronenhuhn. Und nach nur wenig lechze ich so, wenn mein Fasten abgeschlossen ist und ich dann irgendwann auch wieder Fleisch essen werde. :)

    AntwortenLöschen
  4. Astrid, Du bist unglaublich! Wie kannst Du während Deines Fastens Fotos von Brathähnchen anschauen? ;-)))

    AntwortenLöschen
  5. *lach
    Ich war gestern mit P. bei unseren Freunden im Restaurant "Hahnenhof" und habe ihm sogar beim Essen eines solchen zugesehen. Essen wird echt überbewertet! :)))

    AntwortenLöschen
  6. Astrid, aber der Duft... der köstliche Hähnchenduft, der einem in die Nase steigt... Neinnein, das würde ich nicht aushalten ;-)

    AntwortenLöschen