Freitag, 4. Januar 2013

Winterliche Minestrone, blitzschnell, für Speck-Vegetarier

Winterliche Minestrone:

ein bisschen Schnippelarbeit, dann köchelt sie eine gute Stunde vor sich hin, und dann hat man eine köstlich schmeckende, gesunde, leichte Suppe vor sich.

Wie geschaffen nach der Völlerei der letzten Festtage.




ich nehme:

1 EL Olivenöl
1 Zwiebel (fein gehackt)
100 g nicht geräucherter Speck (feine Streifen) oder Pancetta (kann man auch weglassen)
1 kleines Weißkraut (ca. 1 cm große Stücke)
1 Stängel Bleichsellerie (ca. 1 cm große Stücke)
5 Karotten (ca. 1 cm große Stücke)
1 Handvoll Cavolo nero oder Wirsing in feine Streifen geschnitten
ca. 400 ml passierte Tomaten
wer hat: Parmesanreste

ca. 200 g weiße Bohnen (ausnahmsweise mal aus der Dose in Bioqualität
frische gehackte Kräuter (Petersilie, Salbei, Thymian.... ganz nach Belieben)





und los geht's:

Zwiebeln und Speck in Olivenöl glasig werden lassen.

Das gehackte Gemüse beigeben und mitdünsten lassen. Salzen, pfeffern, mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt hat. Wer Rotwein- oder Weißweinreste hat: mit hinein!
Ich hebe für Minestrone immer die Endstücke vom Parmesan mit auf, die kommen jetzt auch mit hinein.
Alles eine gute Stunde köcheln lassen, dann den Parmesan herausfischen, Bohnen und frisch gehackte Kräuter hinzu, nochmal ca. 15 min ziehen lassen und abschmecken. Evtl. mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Köstlich! Winterlich! Wärmend!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. meine auch, in allen Varianten, Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

      Löschen
  2. Auch bei mir eine der Lideblingssuppen. Den Parmensanrindentrick wende ich auch an, vor allem bei Risotti.

    AntwortenLöschen
  3. "Lideblingssuppen" ist irgendwie auch nett. Sollte natürlich Lieblingssuppen heissen! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eline, Lide-Blings-Suppe.... JA, das hat was ;-)

      Löschen
  4. *lach* Ich hab grad ein Posting für morgen vorbereitet mit Minestrone, weil wir auch die letzten Tage diese Suppe gegessen haben. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Turbohausfrau, da freue ich mich schon drauf, wie die Lide-Bling-Suppe bei Euch aussieht ;-)

      Löschen
  5. ...steht bei mir morgen auf dem Speiseplan!!
    Noch zusätzlich mit einer bunten Bohnenmischung.
    Da mache ich immer so viel, dass wir zwei Tage essen können...kannste mal sehen....auch bei uns eine
    Lide-Bling-Suppe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille, dann kannst Du Dich mit der Turbohausfrau zusammentun ;-) Hoffentlich wird Deine Lide-Bling-Variante auch verbloggt - ich freue mich schon darauf.

      Geht es jetzt leichter mit dem Kommentieren?

      Löschen
    2. dafür steigt mal wieder das SPAM-Aufkommen hier....

      Löschen
  6. ja, du hast recht, mir steht jetzt auch der Sinn nach einfachen, deftigen Gerichten: Suppen, Currys und auch Gulasch - ist einfach gut nach dem vielen feinen Essen der letzten Tage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ja, Curry! Eine gute Idee, liebe Küchenschabe, das gab es ewig nicht mehr bei mir. Ich gehe gleich mal bei Dir stöbern, ob Du eines verbloggt hast.

      Löschen
  7. ohne minestrone geht es einfach nicht!
    deiner schmeckt sicherlich super :)))
    schönes weekend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Christina, Minestrone MUSS sein.
      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Löschen
  8. Gefällt mir sehr gut, zumal es ohne Pasta (Gluten) auskommt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, im Tessin wird Minestrone häufig ohne Pasta zubereitet, eher mit Hülsenfrüchten, sprich weissen Bohnen, und Kartoffeln. So mag ich sie auch am liebsten. Da ich häufig eine Minestrone zum Abendessen geniesse, am liebsten auch ohne Bohnen und Kartoffeln.

      Löschen