Samstag, 23. März 2013

Tessiner Güggeli mit Rosmarin und Spinat


Spätestens nach zwei Restaurantbesuchen muss mal wieder der häusliche Kochlöffel geschwungen werden. Hier in der Ferienküche gibt es einfache, schnell zubereitete Gerichte. Entweder Pasta, oder etwas mit Fisch... oooder Güggeli! Dass ich ein großer Fan von Brathähnchen bin, hat sich ja mittlerweile rumgesprochen. Und diese kleinen köstlichen Stubenküken, direkt von unserem Grill, knusprig, saftig, duftend... mmmmh, die könnte ich beinahe täglich essen.

Wenn wir im Tessin sind, kaufe ich Geflügel gerne hier (klick) ein oder aber wir fahren nach Ascona in den schönen Laden "Alla Fattoria" von Terreni alla Maggia, Via Ferrera 87, Ascona (in der Nähe vom M.anor). Neben dem selbst angebauten Reis kann man sich hier mit den vielen verschiedenen Polentasorten eindecken und vor allem Spezialitäten von artgerecht aufgezogenem Geflügel kaufen. Für uns wanderten neben den beiden Stubenküken noch ein paar dieser köstlichen Polpette, Frikadellen aus reinem Geflügelfleisch, und Hähnchenmägen in den Einkaufskorb.




Die Güggeli haben wir ganz einfach nur innen und außen gesalzen und gepfeffert, einen Rosmarinzweig in die Bauchhöhle geschoben und auf den Grillspiess gesteckt. Da durften sie dann drehen, bis die Haut schön knusprig war und sich Rosmarin-Hähnchen-Duft verbreitete und uns den Mund wässrig machte. Dazu gab es dann den ersten Frühlings-Spinat, die zarten Blätter einfach nur in Olivenöl, in dem ich vorher ein paar Scheiben Knoblauch angeschmort habe, zusammenfallen lassen, mit Salz, Pfeffer, etwas frisch geriebene Muskat und ein paar Spritzern Zitrone gewürzt.

So einfach, sooooooo köstlich.

Kommentare:

  1. Das sieht ja KÖSTLICH aus, umso einfacher und schlichter die Sachen sind umso besser schmecken sie ;o)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, liebe Kerstin, aber dann müssen auch die Zutaten stimmen. Mit so einem Unglücksviech, das nie einen frischen Grashalm gesehen hat, schmeckt das natürlich nicht.

      Löschen
  2. Stimmt, ein gutes Güggeli braucht nicht mehr. Sieht köstlich aus und weisst du was ich liebe nicht nur Güggeli sondern auch Spinat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte ich mir denken können, liebe zorra, Spinat und Gügeli gehören schon fast zusammen ;-)

      Löschen