Samstag, 9. November 2013

Matasci vini, Tenero

Matasci vini, Tenero

In der Nähe von Locarno hinter dem Bahnhof von Tenero befindet sich der Firmensitz eines der grössten und bekanntesten Tessiner Weinproduzenten.

Hier gehts rein:



Guiseppe Matasci war einer der Pioniere der Merlot-Produktion im Tessin. Der Familienbetrieb wird mittlerweile in dritter Generation geführt. Obwohl keine eigenen Weinberge bewirtschaftet, sondern die verschiedenen Traubensorten von über 1000 Weinbauern gekauft werden, ist Matasci Vini einer der grössten Merlot-Hersteller des Sopraceneri. Die zu Rot-, Weiss- und Roséwein verarbeitete Merlot-Traube stellt den Hauptanteil der Produktion dar, gefolgt von Bondola- und Americana-Trauben.

Hier ein Teil der sehr ansprechend und übersichtlich gestalteten Präsentation der eigenen Weine:




noch schöner hier die gesamte Produkt-Palette:




Die Weine findet man im Tessin auf vielen Karten der besten Restaurants, Cherubino und Le Mimose (den mag ich am liebsten) sind die Weissweine, Selezione d'Ottobre ist der bekannteste Rotwein, den man auch jenseits des Gotthards kennt, leicht, süffig, ohne ausgeprägte Tanine - so mag ich Rotweine auch im Sommer - doch mein Favorit unter den Roten ist der Sassariente bzw. wenn es im Barique sein darf, der Sirio.

In den sehr modern gestalteten Verkaufsräumen findet man neben der eigenen Produktion auch ein grosses Angebot von weiteren schweizer und italienischen Weinen sowie ein schönes Sortiment von kulinarischen Tessiner Spezialitäten.




In den renovierten Kellerräumlichkeiten lagern in der Önothek “Le Caveau” kostbare Weine aus ganz Frankreich sowie Spanien, Portugal und ein paar ausgewählten weiteren aussereuropäischen Ländern. 





Eine ganze Wand ist den besten Tessiner Winzern und ihren Weinen gewidmet, die in ihrer Gesamtheit ein repräsentatives Abbild der Weinlandschaft dieser wundervollen Region zeigen.



Das Weinmuseum ist im alten - teilweise aus den Anfängen des letzten Jahrhunderts stammenden - Keller untergebracht und stellt die Verbindung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit her. Es legt ein beredtes Zeugnis ab über die Geschichte und die Kultur der Weinherstellung im Tessin vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Besichtigungen sind während der Saison dienstags um 16:00 Uhr möglich.

Doch die Familie Matasci hat sich nicht nur durch Weine, sondern auch durch ihre einzigartige, in über 40 Jahren zusammengetragene Kunstsammlung von Mario Matasci einen Namen gemacht. Über der Weinhandlung sind in Wechselausstellungen diverse Kunstwerke zu sehen. Alle drei bis vier Monate werden die Exponate ausgewechselt. Es werden nicht nur Werke von regionalen Künstlern wie Franco Francese, Piero Ruggeri, Cesare Lucchini oder Edmondo Dobrzanski gezeigt, sondern auch von weltbekannten Künsterln wie etwa Käthe Kollwitz, Otto Dix oder Varlin.




Für Kunstinteressierte:  Die bedeutende Sammlung von Mario Matasci kann man mittlerweile nach Voranmeldung (Tel. 079 601 60 24) in Riazzino im "Il Deposito" bewundern.

Kommentare:

  1. Selezione d´Ottobre war unsere erste Bekanntschaft in den 70-ziger Jahren mit Tessiner Weinen . Die Liebe zum Tessiner Wein ist bis heute geblieben sowie auch unsere Liebe zum Tessin.Wenn wir dann von Caslano mal ins Locarnese fahren gehört auch ein Besuch bei Matsci dazu.
    Liebe Grüße von Niederrhein
    M. L. Marxen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ging es uns auch! Es war der Selezione d'Ottobre! Damals noch im Supermercato C.attori in Losone gekauft.
      Caslano.... gibt es Restaurant- oder Grotto Empfehlungen von dort? Ich bin immer dankbar für neue Tipps.

      Löschen