Dienstag, 25. März 2014

Frühlingshafter Couscous-Salat mit Catalogna, Äpfeln und Feta


Immer wenn ich bei meinem Gemüsehändler Catalogna entdecke, greife ich zu, denn das ist ein Gemüse, das ich zu Hause selten bekomme. Für diesen lauwarm servierten Salat kann ich mir auch gut Spinat als Ersatz vorstellen. Ich habe diesmal überwiegend das Grün verwendet, die Stiele gibt es morgen als Gratin. Ich könnte mir auch sehr gut ein paar Rosinen im Salat vorstellen, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.



ich nehme (für 2 Personen)

  • 120 g trockener Couscous
  • ca. 300 g Catalogna (oder Spinat), falls nur das Grün verwendet werden soll, entsprechend mehr kaufen
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Apfel (fest, säuerlich), geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • Salz, Pfeffer,
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 2 - 3 EL Zitronensaft
  • 60 g Feta, in Würfel geschnitten



und los gehts:

Den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten, d.h. quellen lassen.

Die Zwiebelwürfel in Öl mit aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze dünsten, bis sie fast weich sind. Dann die Apfelwürfel dazu geben und leicht anbraten. Catalogna mit in die Pfanne, Knoblauch dazu pressen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 2 - 3 Min. dünsten. Mit abgeriebener Zitronenschale abschmecken und noch heiss über den Couscous geben. Den Feta dekorativ darauf verteilen. Ich habe noch ein paar Tropfen Bärlauch-Öl darüber gegeben.

Kommentare:

  1. Ein tolles Couscous hast Du da gezaubert, so richtig frühlingsfrisch, da bekommt man Hunger, auch am frühen Morgen ;)
    Catalogna kenne ich zwar nicht, aber wenn Spinat auch geht ist das ja kein Hexenwerk ;)

    Liebe Grüße in den Tag
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, ich muss im Elsass auch immer auf Ersatz ausweichen, Catalogna bekomme ich nur im Tessin

      Löschen
  2. Und wieder einmal gelernt, denn mein türkischer Gemüsehändler führt Catalogna. Ih freue mich schon auf den nächsten Einkauf dort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Gerd, dann unbedingt zuschlagen, sobald du welchen findest, er schmeckt köstlich.

      Löschen
  3. Mein Türke hat diesen Salat immer im Angebot, aber bisher habe ich den nicht gekauft. Ich kannte nur den gebleichten Löwenzahn, aber der ist ja wiederum etwas anderes. Blogs lesen bildet! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, dann schau dir mal noch meine anderen Catalogna-Rezepte an (unter den Labels meine Ferienküche) und schau mal bei Robert nach.

      Löschen
  4. Unser Türke führt ihn auch, aber heute mag ich das Haus nicht mehr verlassen - also nehme ich Spinat. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, wenigstens weisst du, wo Catalogna zu finden ist ;-)

      Löschen
  5. Du bist ja nach deiner Verabschiedung schnell wieder zurück ;-)
    Ich liebe solche schnellen, feinen Gerichte - die kann man bei gutem Wetter besonders gut brauchen, wenn man nicht so lange in der Küche stehen will.

    AntwortenLöschen
  6. Genau das, liebe Petra, ich habe im Moment auch weder Zeit noch Lust lange in der Küche zu stehen und dann kommen solche Sachen dabei raus ;-)
    Heute gab es mit dem Rest Couscous und Kichererbsen die orientalische Variante.

    AntwortenLöschen
  7. Optisch macht er durchaus einen frühlingshaften frischen Eindruck :-)
    Klingt nach einer sehr schönen Kombination.

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Jens, genau das war es auch, was mir an dem Salat gut gefallen hat - die frühlingshafte Frische

      Löschen
  8. So zarte frühlingshafte Farben, wunderbar :). Könnt ich immer und überall essen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das brauche ich auch bald wieder, vielleicht noch etwas mehr mit einer zitronigen Note, das könnte auch gut dazu passen

      Löschen