Mittwoch, 16. April 2014

Grotto La Baita, Orgnana - da muss ich bald wieder hin

Grotto La Baita, Via Orgnana 75B, 6573 Magadino, Tel.Nr. 091 780 43 38
http://grottolabaita.ch/
Öffnungszeiten 2016: bis 31. Oktober von Mittwoch bis Sonntag, mittags und abends geöffnet
ab 16. November bis Dezember Mittwoch bis Samstag, nur abends und Sonntagmittag
vom 8. Januar bis 1. März 2017 geschlossen



Seit Februar 2013 führt das sympathische Paar Claudia und Gianluca dieses Grotto mit dem schönen Blick auf den Lago Maggiore. Unter ihrer Leitung hat sich einiges getan und das ist hier mittlerweile einer der Genussplätze geworden, die ich wärmstens empfehlen kann. Der Aussenbereich mit der schönen Terrasse und dem traumhaften Blick, der Innenbereich mit dem Kamin für kühle Tage, der seinen rustikalenTessiner Charakter bewahrt hat, ohne dabei kitschig zu wirken, die Speisekarte mit den regionalen und saisonalen Tessiner Spezialitäten und nicht zuletzt die Weinkarte, bei der man auch die nicht so bekannten Tessiner Winzer aufgenommen hat. 





Ja, die Speisekarte... da fällt uns die Auswahl sehr schwer, denn alles liest sich sehr verführerisch, eigentlich hätten wir gerne alles probiert. Dann nehmen wir erstmal ein Schlückchen Prosecco bzw. für den Signore ein Bocalino di Merlot und beratschlagen weiter. Cicoria con cipolle, dieser köstliche, feinherbe Salat - das musste sein - und dann der Affetato Misto - von regionalen Produzenten, mit dem knusprigen Valle Maggia Brot - das musste auch sein... aber da gibt es noch den Prosciutto dell'alpe di Piora, diesen muss ich auch unbedingt probieren, denn bisher kannte ich nur den dortigen Käse, den ich, wann immer ich ihn irgendwo entdecke, haben muss, wie toll muss da erst der Schinken sein. Gianluca hat ihn für uns zusätzlich auf die Platte gepackt - grandios!



Und dann? Risotto oder Polenta mit Steinpilzen oder doch lieber Gnocchi mit Zincarlin, dem traumhaft würzigen Käse, den man jetzt glücklicherweise häufiger auf den Karten der guten Ristoranti und Grotti findet. Oder geht es weiter mit Brasato (Rindsschmorbraten in Rotwein), Stinco di Maiale con Risotto (Schweinshaxe mit Risotto). Für Gerhard gibt es die Tagesempfehlung - Ossobuco, normalerweise serviert mit Polenta oder Risotto, beides mag er nicht, daher ausnahmsweise mit Gnocchi (köstlich - ich durfte probieren)



und für mich - mindestens genauso köstlich - Rinds-Entrecôte mit Bratkartoffeln und Gemüse



Mir hat hier besonders die Verwendung von vielen frischen Kräutern gefallen, Rosmarin beim Entrecôte, Thymian und selbstverständlich Gremolata beim Ossobuco und glatte Petersilie, die aromatisch, weil sicherlich frisch gehackt, über die Gerichte gestreut wird.

Wie wäre es danach mit einem dieser Desserts?




Gerhard hat sich für die Crostata entschieden, die ihrem Namen alle Ehre machte. Dazu bekamen wir noch als "Versucherle" ein Stückchen der Torta di Pane



Getrunken haben wir Apocalisse von Delea, eine Assemblage aus Chardonnay und Sauvignon, frisch, fruchtig - wunderbar! Die Flasche war viel zu schnell leer. Zum Espresso gab es noch einen Grappa - danach - zumindest für mich - einen dringend notwendigen Mittagsschlaf...

Fazit: Das Grotto La Baita ist genau eines dieser Genussplätze, von denen es viel mehr geben sollte, ein Platz, an dem alles stimmt: Küche, Weinkarte, Ambiente und vor allem die Freundlichkeit der Inhaber - kurz gesagt: ich muss da wieder hin!



Kommentare:

  1. Die Teller sehen herrlich aus! Wie wohl nun noch der Blick auf den Lago ist?
    ... sonnige Grüße ins Tessin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Micha, der Blick ist traumhaft, romantisch... einfach wunderschön, wie geschaffen für ein tête-à-tête für dich und deinen habib - wann kommt ihr?
      (und wenn ich beim nächsten Mal dort hinkomme, mache ich ein Foto vom Seeblick - extra für dich)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Lieber Robert, nun habe ich erstmal auf den Fotos gesucht, wo du das Appenzeller Bier entdeckt hast ;-) Was du alles siehst - wäre mir nicht aufgefallen.... ich bin ja auch Weintrinkerin. Doch ich werde jetzt meinen biertrinkenden Signore darauf aufmerksam machen.

      Löschen
  3. Das hört sich klasse an, ist für den Sommer notiert! Ich wünsche euch für die Feiertage schöneres Wetter als der Wetterbericht verspricht - ich gucke regelmäßig, weil ja Frani am letzten Wochenende direkt nach uns das Haus bezogen hat. Wir hatten unglaubliches Glück und in 14 Tagen nur einmal ein paar vereinzelte Regentröpfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ich hatte eure schönen Tag auf "rausgelinst" verfolgt, auch ein paar mal kommentiert - da kam aber offensichtlich nichts an...
      Und bitte, gaaaanz grosse Empfehlung: Für den Sommer auf die erste Rangstelle, denn ich weiss, dass es euch gefallen wird. Vielleicht schaffen wir es auch endlich mal wieder gemeinsam hier zu sein.

      Löschen
    2. Jetzt habe ich doch gleich in den rausgelinst-Spamordner geguckt, aber der ist jungfräulich leer. Schade, aber ich habe leider keine Ahnung, in welches Nirwana du vorgedrungen bist :-(

      Ein Zettel mit den Restaurant-Daten samt Reservierungs-Telefonnummer liegt schon bei den Ascona-Sachen :-)

      Löschen
    3. Liebe Petra, das liegt sicherlich nicht an dir, ich habe in letzter Zeit häufiger Probleme mit Kommentaren... Mein letzter Kommentar, an den ich mich erinnere bezog sich auf das Essen an eurem Steintisch, da wollte ich wissen, wie euch der Wein geschmeckt hat ;-)

      Löschen
    4. Du meinst den Roncobello? Naja, für mittags ganz ok, aber nichts, was mich vom Hocker haut. Wirklich fein fand ich wieder den Casimiro.

      Löschen
    5. Den Casimiro mag ich auch sehr gerne - wie überhaupt alle Weine von Agriloro, die ich bisher getrunken habe - leider sind sie immer sehr schnell ausverkauft.

      Löschen
  4. Mmmhh... Zincarlin mit Kastanienhonig! Hammer :) Davon nähme ich gleich jetzt zum Frühstück eine ordentliches Tellerchen voll ;) Ein schönes Bijou, dass du hier entdeckt hast. Kommt auf meine Liste, wenn ich das nächste Mal wieder in der Sonnenstube bin. Voraussichtlich im Juli *freu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Marco, ich bin sicher, du wirst genauso begeistert sein wie wir.

      Löschen
  5. Wieder so ein schönes Essen!
    Sollte ich es jemals ins Tessin schaffen, werde ich dank dir jeden Tag drei Mal in tolle Lokale essen gehen. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,

    ich verfolge Deinen genialen Blog schon seit einiger Zeit und bin begeistert. Deine Empfehlung vom Grotto La Baita, haben wir Vorgestern über den Mittag wahr genommen und Du hast absolut recht, hier stimmt einfach alles. Herzlichen Dank für diesen tollen Tipp :-)) !! Da ich selber sehr gerne koche, gehen wir (leider) nicht so oft auswärts essen. Wir haben hier im Ferienhaus in Gordemo einen so herrlichen Blick auf den See und einen wundervollen Sitzplatz mit Garten, dass es uns gar nicht gross weg zieht.

    LG und gerne auf ein andermal

    Pipo

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Pipo, vielen Dank für deinen Kommentar hier bei mir. Wen ich so etwas wie heute hier von dir lese, macht mir das bloggen noch viel mehr Freude und ich fühle mich in dem, was ich schreibe bestätigt. Ein herzliches Dankeschön dafür! Es freut mich sehr, dass es euch im La Baita so gut gefallen hat. Auch wenn ihr selten auswärts essen geht, würde ich mich über Tessiner Tipps freuen, ich bin immer offen für Neuentdeckungen.

    Herzliche Grüsse nach Gordemo

    AntwortenLöschen
  8. Gern geschehen liebe Sabine! Dein Blog ist wirklich Klasse! Natürlich verfolge ich, als Hobbykoch, auch Deine Rezepte sehr aufmerksam. Unterdessen sind wir schon wieder zurück im Zürcher-Unterland, da unsere Ferien leider bereits vorbei sind.

    Da wir vor Gordemo einige Jahre ein Ferienhaus in der Nähe von Caslano hatten, kann ich Dir höchstens diesen Tipp angeben: http://www.chaletsangiorgio.ch/ mit herrlicher Aussicht auf Morcote.

    LG Pipo

    P. S. Nun sollte auch "mein" Link funktionieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tip, lieber Pipo, dann werde ich mir demnächst mal das Chalet San Giorgio anschauen.

      Löschen