Donnerstag, 2. Oktober 2014

Osteria Grotto Damiano, Preonzo

Osteria Grotto Damiano, Preonzo, Tel. 079 620 11 35
von Mitte März bis 24. Dezember täglich mittags und abends geöffnet

Das wundervolle sonnige Tessiner Wetter täuscht nicht darüber hinweg, dass der Herbst unaufhaltsam naht. Die Bäume verlieren ihre Blätter, doch mittags kann man immer noch in den Grotti draussen am Steintisch sitzen.


Glücklicherweise ist das auch noch im Grotto Damiano in Preonzo möglich, ansonsten hätten wir dort heute Mittag auch nicht einkehren können, denn leider sind Hunde nur draussen auf der Terrasse erlaubt.


Hier wird vor allem mittags die Tessiner Grotto Küche mit ihren "üblichen Verdächtigen", d.h. affetato misto, formaggio dell alpe, Polenta und Brasato gepflegt. Jetzt ist Wildsaison, da gibt es Reh- oder Hirschpfeffer, Wildragù oder die Tagliata del Grotto mit umfangreichem "Drumherum" serviert.

Das Publikum besteht aus ganz unterschiedlichen Gästen, offensichtlich überwiegend Tessiner, denn wir werden freundlich mit einem "Bon dì" begrüsst. Wenn in einem Grotto viele Arbeiter aus der Umgebung anzutreffen sind, ist das für uns ein gutes Zeichen, d.h. hier wird eine einfache, ehrliche Küche gepflegt.

Das merkt man auch an der Minestrone - sie ist so wie es sich gehört der Jahreszeit angepasst, d.h. diesmal mit Karotten, Zucchini, weisse Bohnen sowieso und dem ersten Wirsing für dieses Jahr


Aus verza hat der padrone dann auch das heutige Tagesgericht gemacht: Involtini di verza ripiena - Kohlrouladen - da freut sich Gerhard


Dafür gibt es übrigens auch ein Rezept hier auf meinem Blog:


Memo für mich: nächstes Mal am besten gleich Merlot Bianco bestellen und auf den Prosecco verzichten


Kommentare:

  1. Kohlrouladen, super, möchte gleich mitessen. Ich muss das auch mal machen hier, improvisieren halt, da der etwas gefältelte dunkelgrüne Kohl hier nur in den Bergen vorkommt, aber vielleicht habe ich Glück auf dem Markt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Erich, und wie sieht es bei euch mit Weisskohl aus? Normalerweise macht man in D ja die Kohlrouladen mit den grossen äusseren Blättern des Weisskohls.

      Löschen
  2. Kohlrouladen liebe ich!! Dein Rezept ist auf einen Satz ganz oben auf meiner mentalen Liste gelandet. :-)
    Und um das Draußen sitzen und schlemmen beneide ich dich sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, ja, wir haben diesmal richtig Glück mit dem Wetter - traumhaft schön! Auch jetzt gerade sitze ich draussen in der Sonne und versuche die Sonnenstrahlen für den Winter einzufangen ;-)

      Löschen
  3. kohlrouladen heissen bei uns krautwickerl, ich nehm auch lieber wirsing dazu und füll sie gern mit lamm und schmore sie mit viel gemüse. allerdings brauch ich dazu richtig winter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Duni, bei uns ist das auch eher ein Wintergericht, doch hier kamen sie richtig leicht, mit Tomaten im Sud, daher. Und den Winter, den will ich noch so lange es geht hinausschieben ;-)

      Löschen