Freitag, 26. Dezember 2014

Buon Natale - Joyeux Noël - Fröhliche Weihnachten 2014

Weihnachten einmal anders - kein grosses Menu - keine Küchenparty wie in den Jahren zuvor (klick hier und nochmal hier) und somit keine grossen Einkaufslisten, keine grossen Vorbereitungen, einfach Weihnachten ganz entspannt. 

Wir haben am späten Vormittag zu Dritt mit der Vorbereitung der Saucen und Dips begonnen, haben später die Zutaten für den winterlichen Salat mit Datteln bereitgestellt und damit die Angelegenheit nicht zu trocken wird, haben wir auch schon das erste Fläschchen Schlückchen Champagner probiert. Bis mein Vater dann nachmittags eintraf, war schon alles vorbereitet und wir konnten uns ganz entspannt dem Weitertrinken restlichen Verlauf des Weihnachtsabends widmen.

Diesmal gab es das, was es in den Jahren zuvor meistens zu Silvester gab, schon mal vorgezogen zu Weihnachten:
Charbonnade. Dafür verwenden wir unseren Spezial-Tischgrill, der nach über 30 Jahren nun tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes "etwas in die Jahre" gekommen war. Schon seit Ewigkeiten suchen wir nach einem Ersatz für diesen, doch das Gerät wurde - wie ich befürchtete - nicht mehr hergestellt und irgendwann stellten wir unsere Suchaktionen ein. Doch dann, als ich schon gar nicht mehr nach ihm suchte, fand ich ihn zufällig, als ich im Internet nach Rezepten für Saucen und Dips stöberte. DAS war das passende Weihnachtsgeschenk für Gerhard und nun steht unser neues, prachtvoll glänzendes Gerät hier:


Die Aussenverkleidung aus Kupfer passt zwar nicht so ganz zu meiner Tisch-Deko in weiss und silber und auch das darunter gelegte Holzbrett macht nun nicht gerade einen sehr festlichen Eindruck, doch darüber haben wir grosszügig hinweggesehen. Hauptsache wir haben wieder unser Charbonnade-Gerät.

Dazu gab es unsere Klassiker wie Aiolli, Senfsauce, Mango-Ingwer-Sauce, Chili-Dip und neu nach einem Rezept von Felix eine Ananas-Kokos-Sauce (danke, lieber Felix, sie war köööstlich). Auch dieses Zwiebel-Cranberry-Chutney hat wunderbar dazu gepasst. 

Als Vorspeise bzw. immer mal wieder zwischendurch, während das Fleisch brutzelt, hat der winterliche Salat mit Datteln, den ich vor einigen Jahren bereits bei Katha entdeckt habe, wunderbar gepasst. Katha nennt ihn den unsichtbaren Salat. Warum? Das könnt ihr bei ihr nachlesen. Auch bei mir macht dieser Salat seinem Namen alle Ehre, es gelingt ihm immer wieder, sich vor meiner Kamera unsichtbar zu machen - bisher gibt es noch kein Foto von ihm. Doch ich mache den Salat sicherlich bald wieder - uuund dann..... dann entkommt er mir nicht mehr!


Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    auch ich wünsche Dir noch frohe Weihnachten und viele schöne Momente mit Deinen Lieben.

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Kerstin, das wünsche ich euch auch. Herzliche Grüsse ins Saarland.

      Löschen
  2. Das hört sich toll an, liebe Sabine. Bei uns gibt es am 26 jeweils Tischgrill. Hier benutzt man Holzkohle? Das wäre dannGeschmacklich wohl noch besser :-)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene, im Tessin habe ich diese Art des Grillens bisher noch nicht entdeckt, wohl aber in den Schweizer Skiorten, dort ist die Charbonnade sehr verbreitet und dort hatten wir auch das Gerät damals gekauft. In Frankreich ist diese Art des Grillens am Tisch als Brasérade bekannt.

      Löschen
    2. ich noch niergendwo :( ich bin gerade sehr begesiert von der Idee und habe das edle Stück meinem Mann geszeigt, er lässt fragen ob es nicht sehr nach rauch riecht danach? Das gegrillte Fleisch resp. Geschmack haben wir beim Tischgrill ja auch, da wird das Fleisch auf einer Glatte oben auf dem Raclettofen gegrillt.
      Merci für deine Hilfestellung ;)
      Liebs Grüessli
      Irene

      Löschen
    3. Liebe Irene, der Geschmack von auf Holzkohle gegrilltem Fleisch lässt sich nicht mit dem von auf der Raclette-Platte Gegrilltem vergleichen. Mit dem Charbonnade-Gerät ist das für mich halt "Echtes Grillen" und kein "Ersatz-Grillen" Natürlich bleibt eine gewissen Geruchsentwicklung nicht aus. Wir lüften auch während des Grillens ein bis zweimal gründlich durch und haben auch über Nacht das Fenster gekippt (dann ist es meistens am nächsten Tag erledigt ;-)

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    Dank deiner Empfehlung stand ja auch hier der Tischgrill bei Helmut unter dem Weihnachtsbaum - eingeweiht wird er an Silvester, wir freuen uns schon drauf!

    Den winterlichen Salat gab's bei uns als Vorspeise zur Ente am 1. Feiertag - da haben wir ja alles richtig gemacht.

    Wir wünschen euch einen frohen und entspannten Jahresausklang und alles Gute für 2015.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, das war für Helmut sicherlich ein schönes Weihnachtsgeschenk und eine tolle Überraschung - ich bin schon ganz gespannt darauf, was es bei euch alles auf dem Grill geben wird.
      Auch für euch einen wundervollen Rutsch in das Neue Jahr. Ich freue mich schon auf viele Tessiner Begegnungen mit euch.
      Herzlichst
      Sabine

      Löschen
    2. Liebe Petra
      Welchen durfte dein Helmut den auspacken? Ich habe via dem Link von Sabine gesehen das es das edle Stück auch in eckig gibt ;) wäre ev komfortabler für mehr Personen?
      Liebs Grüessli
      Irene

      Löschen
    3. Liebe Irene, Petra wird dir erst nach Silvester antworten können, da sie das Gerät erst dann einweihen ;-)
      Ich kann dir aus unserer langjährigen Erfahrung sagen, dass der Platz auf dem runden Grill für 4 - 6 Personen absolut ausreichend ist - auf dem eckigen ist vielleicht ein bisschen mehr Platz, doch diesen gab es damals noch nicht und so hatte ich mich aus nostalgischen Gründen für den Rundgrill entschieden.

      Löschen
    4. Liebe Sabine, der Tipp mit dem Tischgrill war der Hammer - nochmals vielen Dank! Ich kann das Gerät nur wärmstens weiterempfehlen, der Rost wird zum Grillen richtig schön heiß, die Wärme-Abschirmung nach außen und unten ist aber perfekt. Wir hatten einen wunderbaren genussreichen Abend, ich werde sicher noch einen Blogbeitrag darüber schreiben.

      Auf ein gesundes und glückliches 2015!

      Löschen
    5. Ach, ich freue mich sooo sehr, dass das Geschenk beim Beschenkten, bei der Schenkenden und den Gästen gut ankam. Nun bin ich noch auf eine Foto gespannt ;-)

      Löschen
    6. Das Foto habe ich schon mal bei dir gefunden:

      http://peho.typepad.com/rausgelinst/2014/12/2015-8.html

      Löschen
  4. ihr habt aber schön gefeiert :)))
    alles Gute fürs neue Jahr, buon anno!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, ja, es war ein entspanntes Feiern ohne lange Vorbereitungen und Einkaufslisten, richtig schön ;-)
      Auch für dich ein gutes und glückliches Neues Jahr - Buon Anno!

      Löschen
  5. hach, diesen wunderbaren Salat hab ich auch schon öfter gemacht.... mit dieser oder jener Variation und immer gut.

    Kommt gut rein ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Christine, euch auch einen guten Start ins neue Jahr.

      Löschen
  6. Ein entspanntes Weihnachtsfest, ein entspannter Silvester-Abend - wir haben dieses Jahr auch stark entschleunigt. Trotzdem (oder vielleicht deshalb) war es ein wunderschöner Jahresausklang. Ich wünsche Dir/Euch ein frohes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, uns erging es ähnlich - das ruhigste entspannteste Weihnachtsfest und Silvester-Fest seit langem - wuuunderbar!
      Euch auch ein gutes neues Jahr 2015!

      Löschen