Samstag, 18. Juli 2015

Lasagne con bietole e pinoli - mit Mangold und Pinienkernen


Glaubt blos nicht, ich stelle mich bei diesen Temperaturen in die Küche und der Backofen bleibt sowieso aus. Hier im Tessin gehen der Signore und ich am liebsten in ein Grotto und sitzen an Steintischen unter schattenspendenden Bäumen.
Aber das ist jetzt die Gelegenheit, endlich mal mein Archiv aufzuarbeiten und euch diese köstliche Lasagne zu präsentieren. Meine Variante kommt ohne die sonst übliche Béchamelsauce aus und ist eine leichte, sommertaugliche Variante.


ich nehme (für 4 Personen):

  • ca. 1 kg Mangold
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 ml Gemüsefond
  • 120 g Feta
  • 10 Lasagneplatten
  • ca. 250 g Mozzarella
  • 2 EL Pinienkerne


und los gehts:

Das Grün von den Mangoldstielen abschneiden, in Streifen schneiden und zur Seite stellen. Die Mangoldstiele ebenfalls in Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen, würfeln und in Öl glasig dünsten. Die weissen Mangoldstiele mit in die Pfanne geben, würzen und unter gelegentlichem Rühren mit dünsten. Nach ca. 3 min. das Mangoldgrün dazu geben und mit der Brühe auffüllen. Den Feta dazu bröseln und etwas köcheln lassen. Abschmecken - es soll kräftig gewürzt schmecken.

Nun eine Gratinform mit etwas Öl auspinseln, gaaanz wenig Flüssigkeit vom Mangold auf den Boden der Form geben, darauf eine Schicht Lasagneplatten, mit dem Mangoldgemüse bestreichen, dann wieder Lasagneplatten usw. bis alles aufgebraucht ist. 

Den Mozzarella in Stücken darüber geben, mit den Pinienkernen bestreuen und für ca. 45 min bei 180 Grad im Backofen garen.


Kommentare:

  1. Dein Rezept hätte ich gestern Abend dringend gebraucht. Dann hätte es nicht so eine langweilig improvisierte Lasagne gegeben. Ich hätte sogar alle Zutaten im Haus gehabt...
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooch, liebe Eva, das tut mir leid... und dabei schlummerte es schon sooo lange in meinem Archiv

      Löschen
  2. die sieht sehr schön aus, deine Lasagne. Mit so viel Käse würd mir wahrscheinlich auch der Mangold nix mehr ausmachen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, ansonsten einfach den Mangold durch ein anderes Gemüse ersetzen, z.B. Spinat.

      Löschen
  3. Soooo eine gute Lasagne möchte ich auch mal probieren ;-)) Cari saluti, ticinus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja, dann werde ich dich mal einladen müssen, lieber Stefano ;-)

      Löschen
    2. ...müssen ist so ein hartes Wort ;-), aber auf ein dürfen würde ich mich sehr freuen! LG, Stefan

      Löschen