Samstag, 19. September 2015

Gastbeitrag: Grotto la Scarpetta, Tenero

Osteria Scarpetta alla Fraccia, Tenero-Contra, Via alle Fraccia 5, 
Tel. 091 745 35 35, Montag ganz und Dienstagmittag geschlossen

Ich bin immer wieder froh, wenn Leser meines Blogs hier Restaurant-Empfehlungen finden und dann genau so froh und zufrieden mir darüber berichten. Besonders stolz bin ich darauf, euch heute Sandra vorstellen zu dürfen, die sogar bereit war, mir ihre Fotos zur Verfügung zu stellen und einen Gastbeitrag zu schreiben. 
Ecco - nun überlasse ich meinem Gast das Wort:



Ich bin seit mehreren Jahren begeisterte Leserin diverser Food-Blogs (die Liste wird immer länger), und dazu gehört natürlich auch Ti Saluto Ticino (und Bonjour Alsace).


Da wir in der Schweiz wohnen (bei Zürich), führt uns unser Weg ab und zu ins Tessin. Schon vor zwei Jahren sind wir den Tipps von Sabine gefolgt und waren sehr zufrieden.
Und als wir jetzt im August ein paar Tage in Ascona waren, habe ich vorher geschaut, welches Restaurant uns gefallen könnte. Und da fiel uns direkt die Osteria Scarpetta auf, die wiederholten Berichte von Sabine sprachen für sich.


Wir wurden freundlich empfangen und ich war ja schon auf das köstliche selbstgebackene Brot vorbereitet, das haben wir so schnell aufgegessen, dass schon bald ein zweiter Korb auf dem Tisch stand!


Wir entschieden uns für Insalate di Zincarlin und Mozzarella di Bufala con Peperoni als Antipasti,



Ich nahm noch die Cappellacchi mit roter Beete, weil ich das so speziell fand.



Und alles war soo köstlich, wir haben reihum von den Tellern probiert! Unser Sohn mochte rote Beete vorher überhaupt nicht, er hat sie sich dann nochmals für sich nachbestellt ! Wenn ich mir das Foto anschaue, dann bekomme ich gleich wieder Appetit darauf.

Auch der Weisswein aus dem Tessin, ein Vermentino, passte ausgezeichnet zum Essen. Wir richteten Grüsse von Sabine aus an Kimberley, die an diesem Abend in der Küche zauberte, Es stellte sich heraus,dass uns Kimberleys Mutter im Service betreute. 

Weiter ging es mit Orecciette  con Melanzane und Pappardelle al Ragu, und wir wurden nicht enttäuscht.



Nach einer kleinen Pause wurden uns dann Pollo Arrosto  (köstlicher Panzanella !) und Tagliata di Manzo serviert. Es war alles wunderbar!



Unser Sohn hatte am folgenden Tag Geburtstag und beim Dessert (selbstgemachtes Vanilleeis) bekam er noch einen besonderen Gruss auf seinen Dessertteller, Wie aufmerksam! Ich entschied mich für Pesche Grigliate, Köstlich. Kimberley kam noch zu uns an den Tisch und wir haben wir uns nett mit ihr unterhalten. Es war also rundum ein schöner Abend und wir waren dankbar für den Tipp mit der Scarpetta. Übrigens ist es bei der umfangreichen Auswahl an Restaurants und Grotti, die Sabine vorstellt, sehr schwierig, sich zu entscheiden, wenn man nur einen Abend zur Verfügung hat, wir müssen unbedingt wieder ins Tessin!



Auf dem Heimweg machte ich noch einen Grosseinkauf, da Sabine auch viele Einkaufstipps gibt!  7 grosse Panne di Valle Maggia mussten mit und da wir am Gusto Ticino vorbeifuhren, wanderten auch noch Käse, Polenta, Aceto, Farina di Castagne, der berühmte Pepe und Pasta ins Auto!

Liebe Sabine, vielen Dank für den wunderbaren Blog und die vielen Berichte, auch wenn man vieles wohl nicht selbst besuchen kann, ist man doch irgendwie „dabei“.
Viele Grüsse vom Zürichsee, Sandra

Liebe Sandra, ein herzliches Dankeschön für deine netten Worte, den gelungenen Bericht und dafür, dass wir nun auch wieder "dabei" sein durften.

Kommentare:

  1. Tolle Gerichte, herzlichen Glückwunsch.
    guten Tag
    Hallo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosetta, ja, Sandra mit ihrer Familie hatte es sicherlich gut in dieser Osteria ;-)

      Löschen