Sonntag, 20. September 2015

Ristorante Pizzeria La Piazza, Verscio - das Dorf in dem der berühmte Clown Dimitri gerade seine 80 Jahre feiert

Ristorante Pizzeria La Piazza di Davide Modesti, Piazza Concordia, Verscio
Tel. 091 753 18 36




Erwähnte ich schon mal hier im Blog, dass ich Neuentdeckungen liebe? Ja? Aber höchstens ein oder zweimal, oder? ;-) 
Nun gut, aber dies ist eine absolut erwähnenswerte Neuentdeckung! Da müsst ihr hin!

Wir waren mal wieder unsere Weinvorräte aufstocken bei Roberto und Tiziana Belossi, von denen wir schon so manchen interessanten Restaurant-Tip erhielten. Diesmal drückte mir Tizi eine Visitenkarte in die Hand: Pizzeria Piazza di Davide Modesti.... Eine Pizzeria? In Verscio? Ich vertraute ihr bedingungslos - welch ein Glück! Das war mal wieder eine der Entdeckungen, an denen alles stimmt: für mich steht da an erster Stelle das Gefühl, die Speisekarte von rechts oben nach links unten verspeisen zu können (die Desserts stehen auf der anderen Seite und ich blättere nicht um ;-). Dann das Ambiente, für diesmal modern, geschmackvoll, hell - einfach mit Wohlfühl-Faktor:




Es gibt eine schöne Auswahl an saisonalen Antipasti, z.B. wird auch die Insalata Piazza immer wieder anders serviert, diesmal schon ziemlich herbstlich angehaucht mit fein gehobelten frischen Steinpilzen, Feigen, Bresaola, Nüssen und einem wunderbar aromatischen Olivenöl. Beim nächsten Mal muss ich mir das Öl mal genauer anschauen.



Wunderbare Pasta-Creationen und unter den Hauptgerichten u.a. Frito Misto di Mare machen mir die Auswahl wirklich schwer. Der Signore hat es da einfacher, hat er doch tatsächlich sofort Cordon Bleu auf der Karte entdeckt. Keine Frage, das muss es sein - und es fiel zu seiner absoluten Zufriedenheit aus, gute Fleischqualität, hauchdünnes Kalbfleisch, nicht übertrieben mit zu aromatischem Käse gefüllt, für ihn perfekt, dazu dann auch noch knusprige Pommes frites, besser ging es nicht:



Doch für mich? Was denn nun??? ALLES! Am liebsten wirklich alles (bis auf das Tartar di Manzo - das mag ich nicht) Der Signore hatte Hunger (es war schon nach 13 Uhr) und grummelte rum. "Hast du denn noch immer nichts gefunden? Soll ich was für dich aussuchen? Mach doch mal die Karte zu, so kommt der nie zu uns an den Tisch..." Ach, was solls, ich muss da ja sowieso wieder hin, dann nehme ich heute mal einfach Pizza und dann praktischerweise die Pizza "Piazza"(passt zur Vorspeise s.o.)



Aus Versehen handelte es sich um eine Pizza Bianca... für mich gehört zu einer richtigen Pizza immer Tomatensauce, aber das macht für diesmal nichts, sie war sooo köstlich! Zwiebel, Zucchini, Salsicce, dazu Olio Piccante - aber richtig piccante ;-) 

Und nun lehne ich mich mal gaaaanz weit aus dem Fenster:
Das war die mit Abstand beste Pizza, die ich bisher im Tessin gegessen habe (Petra, hörst du?). Und das hat nicht nur etwas mit dem Belag zu tun, sondern auch mit dem knusprigen aromatischen Teig. Dazu gab es dann sehr interessante Varianten für den Belag, ebenfalls der Saison angepasst wie im Moment auch mit frischen Steinpilzen, frischen Feigen etc....

Wenn die Pizza schon das Highlight war, dann kam für mich noch ein ganz persönliches weiteres Highlight dazu: Ich bestellte Espresso und Grappa und erwähnte, dass ich sehr gerne den einfachen Grappa di Uva Americana mag. Darauf griff sich der padrone ein Glas und winkte mir, ihm zu folgen... Ich stieg tatsächlich mit ihm die Steintreppe hinab in den Weinkeller (leider ohne Fotoapparat - ich wusste ja vorher nicht, was mich erwartete). Herrlich! Mir bleib kaum Zeit mich umzuschauen, schon hielt er mir ein Grappa-Glas unter die Nase. Er mache seine Grappe selbst,erzählte er mir. Hier ein klarer Grappa di Uva Americana... dann zeigte er mir ein kleines Fass, hielt ein Glas darunter, es tröpfelte heraus, eine Farbe wie dunkler Honig: Grappa di Uva Americana in Barrique. Seiner Miene nach zu schliessen war dies sein ganzer Stolz - selten habe ich ein solch intensives Aroma nach Kirschen geschmeckt. Er lässt diesen speziellen Grappa für ein Jahr im Kirschbaumfass reifen. Es war ein Erlebnis, mille grazie, Davide!

Vor lauter Schwärmen will ich aber den berühmten Clown Dimitri nicht vergessen. Er hat dieses zauberhafte Dorf Verscio berühmt gemacht. Diese Woche feiert er seinen 80. Geburtstag und das ganze Dorf feiert mit. Zur Programmvorschau geht es hier entlang



Kommentare:

  1. Klar Sabine, ich bin ganz Ohr! Danke für's Testen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, das ist eine Empfehlung für dich zum Ausdrucken ;-)

      Löschen
  2. Wunderbare Pizza, eigentlich alles, am besten wohl der Grappa samt Kellererlebnis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Eline, du verstehst, was mir dieses Erlebnis bedeutet hat, spätestens da war ich restlos begeistert ;-)

      Löschen
  3. Ui, diese Pizza sieht aber wirklich göttlich aus, die hätte ich super-gern probiert. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, dann musst du ins schöne Ticino kommen ;-)

      Löschen
  4. Ui, dieser Vorspeisenteller! Das kann ich doch auch hier nachklöppeln. Die Pizza wohl auch. Am perfekten Cordon Bleu arbeite ich noch. ;)

    AntwortenLöschen