Mittwoch, 28. Oktober 2015

Grotto Rodai, Giornico

Grotto Rodai, Via ai Grotti 25, 6745 GiornicoTel. 091 / 864 10 19 
November 2015: nur nach vorheriger Anmeldung, ansonsten Winterpause vom
01.12.2015 bis 16.03.2016





Mal wieder haben wir eine Neuentdeckung gemacht, die uns begeistert. Erst in diesem Sommer wurde das Grotto Rodai unter der Leitung von Stefano wieder eröffnet. Für uns hat hier alles gestimmt: Das Ambiente, der Service, das Essen und auch die Weine. Hier wird Wert auf Regionalität gelegt, vieles ist hausgemacht und dass nur beste Zutaten verwendet werden, schmeckt man schon beim ersten Bissen.

Die Karte ist angenehm klein gehalten, es gibt eine ständig wechselnde Tagesempfehlung und im Oktober/November wird Mittwochabend auf Vorbestellung Käsefondue sowie Donnerstagabend Bollito Misto vom Wagen serviert.

Hier die Tageskarte:



Und hier die Rotweinkarte ;-)



Die Wildsaison hat begonnen - wir teilen uns als Antipasto eine Köstlichkeit aus hausgemachter Wildhasen-Paté, Wildschwein-Salami und Carne cruda vom Reh - dazu knuspriges Brot - einfach wunderbar!



Anschliessend für den Signore Hirschgulasch (normalerweise mit Polenta, aber auf besonderen Wunsch eines einzelnen Herrn mit hausgemachten - grandiosen! - Tagliolini serviert):



Ich bin begeistert von einer Buchweizen-Lasagne mit Perlhuhn - jaaaa, so muss Lasagne schmecken:



Wir geniessen den offen ausgeschenkten "Nöda", ein weisser Sauvignon von der Azienda Viticola Rascana aus Giornico. In deren Weinbergen und Keller hat Chemie nichts zu suchen - diesen Winzer muss ich mir beim nächsten Besuch mal näher anschauen uuund überhaupt... ihr wisst sicherlich was jetzt kommt:

ich muss da unbedingt wieder hin!!!

Kommentare:

  1. So feines Essen! Irgendwann muss ich wirklich lang ins Tessin fahren und mich durch alle eure Lokalempfehlungen durchessen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, ich fürchte, dass dafür dein gesamter Jahresurlaub nicht ausreichen würde ;-)))
      Aber so zwei bis drei Grotti wären doch schon mal ein schöner Anfang...

      Löschen
  2. Das Lokal würde mir auch gut gefallen, sehr stimmig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau das, liebe Eline! Das ist das richtige Wort: stimmig!
      Solche Restaurants müsste es häufiger geben.

      Löschen
  3. Bollito misto vom Wagen! Da weiß ich schon, was mein Vater dort gegessen hätte :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bollito misto habe ich noch nie gegessen, aber ich glaube, das wäre auch etwas für Gerhard. Da gibt (oder gab?) es doch sogar im Tessin eine Vereinigung von Gastronomen, die sich regelmässig im La Tegola in Muralto trafen und das beste Bollito auswählten. Ob das heute noch existiert?

      Löschen
    2. Davon habe ich leider noch nie etwas gehört. Aber dort gibt's ein Bollito misto mit 14 Sorten Fleisch, wie ich gerade gegoogelt habe :-)

      Löschen