Montag, 7. März 2016

nur ein einfaches Essen



Nach ein paar Tagen auswärts essen steht mir der Sinn nach einfachsten Gerichten, am liebsten ohne Fleisch, aber mit viiiel Gemüse. Am Samstagmorgen waren wir mal wieder auf dem wunderbaren Markt in Bellinzona. Wenn mich dann dort noch herrlichster Mangold in rot und gelb anlacht, weiss ich schon, was es geben wird: Mangold (ein paar Karotten fanden sich auch noch im Gemüsefach) mit Spiegeleiern und knusprigen Kartoffelwürfeln.

Besonders schön wird es mit farbigem Mangold und verschieden farbigen Karotten. Den gewissen geschmacklichen Kick bekommt das Gericht durch die angenehme Schärfe von frischer Chilischote. Als besonderes i-Tüpfelchen habe ich die Spielgeleier in Kokosöl angebraten, was dem Ganzen eine dezente Kokosnote gibt.




ich nehme (für 2 Personen):

Mangold (Menge je nach Hunger)
1 Zwiebel, in Spalten geschnitten
2 - 3 kleine Karotten, geschält, in Scheiben geschnitten
1 kleine Schalotte, geschält, fein gewürfelt
1 Stück Chili, in Würfel geschnitten
1 - 2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
evtl. ein guter Schluck Weisswein

4 Eier
2 EL Öl zum Braten (hier Kokosöl)
Salz, Pfeffer

und los gehts:

Mangold putzen, die Stiele in breite Stücke, die Blätter in breite Streifen schneiden und getrennt zur Seite stellen. Da sie unterschiedliche Garzeiten haben, werden sie getrennt voneinander gegart.

Zunächst die Zwiebel im Öl andünsten, dann die Karottenscheiben. Nach ca. 3 Minuten die Mangoldstiele mit in die Pfanne geben, Chili dazu, Salz und Pfeffer. So lange braten, bis alles ziemlich bissfest ist, evtl. noch einen Schluck Weisswein angiessen. Erst in den letzten 2 - 3 Minuten vorm Servieren die Mangoldblätter dazu geben.

In Kokosöl gebratene Spiegeleier dazu servieren.






Kommentare:

  1. Hach, auf den wunderbaren Mangold warte ich auch schon sehr hart! Und wenn man so schöne Zutaten hat, dann reicht ein ganz schlichtes Rezept wie bei dir.

    AntwortenLöschen
  2. ja, liebe Susi, beste Zutaten und dann noch ein kleines i-Tüpfelchen wie diesmal die in Kokosöl gebratenen Eier, das sind Rezepte nach meinem Geschmack

    AntwortenLöschen