Donnerstag, 1. Dezember 2016

Ristorante Tamaro oder Traditionen wollen gepflegt werden

Ristorante Pizzeria Tamaro, Via Mappo 32, 6598 Tenero
Tel. +41 (0)91 745 6626
montags und dienstags geschlossen, geöffnet bis 25. Dezember 2016, Wiedereröffnung 11. März 2017

Nun ist bekannt, dass das echte Schweizer Cordon Bleu eines der Lieblingsessen des Signore ist. Eine wunderschöne Anreise-Tradition ist es, direkt am Tag unserer Ankunft im Tessin eines der von uns bevorzugten Ristoranti oder Grotti aufzusuchen, um dort des Objekt der Begierde zu geniessen.

Mittlerweile hat auch hier im Tessin die Wintersaison begonnen. Das Wetter ist traumhaft schön, die Sonne scheint, der Blick auf den Lago ist wunderschön. Doch was nützt es, wenn der Signore traurig ist, weil er nicht weiss, wie er seine liebgewonnene Gewohnheit bei der Anreise pflegen kann. Ich durchforste meinen Blog - wo überall haben wir bisher Cordon Bleu gegessen - UND vor allem auch gemocht?

Alle einschlägig bekannten Adressen haben entweder Winterpause oder sind komplett geschlossen. Wie z.B. auch das Canvetto Ticinese in Brissago. 
Vor allem dieses Ristorante, das wir erst letztes Jahr entdeckt hatten, vermissen wir sehr. Glücklicherweise habe ich treue Leser, die mich auf dem laufenden halten. Mille grazie, cara Gabriella!

Dank Gabriellas Hinweis haben wir die Familie Favero wieder entdeckt. Sie bewirtet ihre Gäste seit dieser Saison im Campeggio Tamaro in Tenero. Ein Camping-Platz? Ein Restaurant auf dem Camping-Platz? Wir haben lange gezögert, bevor wir uns auf den Weg dorthin gemacht haben. Doch es hat sich gelohnt! Warum auch sollte Signore Favero das Kochen verlernt haben, nur weil er plötzlich in einer anderen Küche, die zufällig auf einem Campingplatz liegt, kocht? Wir haben alle Bedenken und Vorurteile über Bord geworfen - glücklicherweise!!!

Doch urteilt selbst, schaut das hier nach Camping-Platz aus?




Beim Reservieren einfach daran denken, im hinteren Teil des Restaurants um einen Tisch zu bitten. Doch spätestens durch den warmherzigen Service von Signora Favero tritt sowieso der Wohlfühlfaktor ein. 

Es gibt, vor allem jetzt ausserhalb der Camping-Saison, die von uns so geschätzten Klassiker wie die hausgemachte Pasta, die wunderbaren Fischgerichte - und dann halt DEN Klassiker: Il tradizionale Cordon Bleu.

Ein Anruf bei Signor Favero genügt: Ja, es ist heute geöffnet, und ja, es gibt DAS Cordon Bleu. 

Davor gibt es unsere "Cordon-Bleu-Standard-Vorspeise":
Insalata di Formentino Mimosa



und dann kommt es: il famoso tradizionale Cordon Bleu:


Schaut es nicht anbeissungswürdig aus? Um den Signore vollends glücklich zu machen, werden ihm noch knusprige Pommes Frites dazu serviert. Ich bin vollends zufrieden mit der wunderbar zubereiteten Gemüseauswahl: Fenchel, Broccoli, Romanesco, Karotten, Paprika, Zuckerschoten, perfekt gegart, wunderbar gewürzt - mich kann man mit schön zubereiteten, frischen Gemüsebeilagen immer begeistern.

Für den Signore wäre dann noch die grosse Dessert-Verführung: Creme Catalana, Panna Cotta, Semifreddo al Nocino, Cestino di meringa con gelato e vermicelles oder die hausgemachten Sorbets? Doch heute passt nur mal wieder Espresso und wir nehmen uns für das nächste Mal vor, das Sorbetto all'uva di Grappa zu geniessen. Denn soviel steht jetzt schon fest:

wir müssen da ganz bald wieder hin!




Kommentare:

  1. Na das sind ja Neuigkeiten! Wir waren ja auch schon bei ihnen in Brissago und damals sehr zufrieden. Nun notieren wir also eine neue Anlaufstelle :-) Für euch liegt das ja auch noch bequemer. Grüß mir den Süden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, gerne grüsse ich den sonnigen Süden von dir.
      Nun seid ihr ja eher in der absoluten Vollsaison im Tessin, d.h. eher Ostern und August, da weiss ich nicht, ob ich es euch empfehlen kann, denn dann herrscht dort eher ziemlich viel Pizza-Camping-Betrieb. Doch Signor Favero wird dann vielleicht gerade glücklich sein, mal etwas anderes ausserhalb der Pizza-Küche anbieten zu können.
      Zur jetzigen Jahreszeit kann ich es mit vollem Herzen empfehlen. Wir sind total begeistert und sooo glücklich, dass wir diesen wunderbaren Koch mit seiner Familie wieder gefunden haben.

      Löschen
  2. ... es wird Zeit dass wir wieder wohn-mobil werden, unbedingt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, das auch, aber vor allem wird es Zeit, dass ihr mal ins Tessin reist ;-)

      Löschen