Dienstag, 22. April 2014

Kamelien und Cordon Bleu

Ristorante Al Portico, Gerra - Gambarogno, Tel. 091 794 22 12

Vor knapp drei Wochen fand in Locarno das Internationale Kamelienblüten-Fest statt. Petra war dort - ein paar Impressionen gibt es hier zu sehen.

Kameliensorten gibt es unendlich viele. Da gibt es die Frühblüher, die man an geschützten Stellen schon im Januar/Februar bewundern kann und dann gibt es Spätblüher, die leicht zögerlichen, dazu gehört offensichtlich unsere Sorte, die uns gerade jetzt diese Woche mit wundervollen Blüten erfreut - dafür hat sie sich ein Foto und die Erwähnung in diesem Blog verdient:



Ist sie nicht traumhaft schön?

Wie finde ich aber jetzt die Überleitung von der Kamelie zu unserem schönen Essen im Ristorante al Portico? Schon passiert? Gut, dann kann ich ja weiter erzählen.




Also, Gerhard und ich hatten mal wieder Lust auf Cordon Bleu. An unseren diversen Testreihen durftet ihr ja auch schon ab und zu häufig teilhaben. Eines der besten gibt es bei Signor Progano im Ristorante al Portico.



Perfekt oder? Dem ist nichts hinzuzufügen - höchstens Pommes frites für Gerhard.



Kommentare:

  1. Du und die Cordon Bleus! Seit du die immer wieder vorzeigst, habe ich sie auch schätzen gelernt. Muss ich nur noch einen Platz finden, wo man in Wien gutes Cordon Bleu findet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, wieso zeige ich Cordon Bleu? Schau doch nur die schöne Kamelienblüte! ;-)))

      Löschen
  2. Beides ist traumhaft: die Kamelienblüte und das Cordon Bleu. Ich möchte es auch mit Pommes frites.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tztzt, die Männers! Stecken mal wieder unter einer Decke ;-)

      Löschen
    2. Ähm... also ich ich will auch unter die Decke - der Kerl mit den Pommes ist nämlich meiner ;-)

      Löschen
    3. Du kannst ruhig die Hühnerkrallen wieder einfahren, du wildes Federvieh ;-)

      Löschen
  3. Ganz ehrlich, ich hab in meinem ganzen Leben noch nie in echt eine Kamelienblüte gesehen. Duften die gut?

    Aber Cordon Bleu... naja, das kenn ich ja. Wer hat's erfunden? Ebend... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henne, es gibt duftende Sorten, meistens nur schwach duftend, aber unsere ist so damit beschäftigt zu blühen und schön auszusehen, da kann sie nicht auch noch duften ;-)
      (ich war gerade eben nochmal an ihr schnuppern... kein bisschen duftet sie und ich habe eine sehr gute Nase)

      Löschen
  4. Kamelien sind einfach wunderschön. Die Farbe der deinigen ist ganz besonders. Meine Begeisterung für CB hält sich dagegen in Grenzen, ess ich doch lieber ein Wiener Schnitzerl ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eline, ich werde dein schönes Kompliment an meine Kamelie weitergeben, vielleicht "erduftet" sie vor lauter Freude? ;-)

      Löschen
  5. Ich konnte mich kaum sattsehen an den vielen Spielarten der Kamelien - das war eine unglaubliche Pracht, wobei wir vom Wetter her auch einen perfekten Tag erwischt hatten.
    Wir haben auch einige im Garten, einfach wunderschön :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast sie auch wundervoll in deinen Fotos eingefangen.
      Aber ihr habt sie im Tessiner Garten, oder? Bei euch zu Hause ist es doch zu kalt oder hast du eine winterfeste Sorte, die sogar im rauhen Klima überlebt?

      Löschen
    2. Im Tessiner Garten. Mein Vater hatte mal Ableger im Topf für uns fabriziert, aber hier im Bayerwald haben wir keine geeigneten Überwinterungsmöglichkeiten.

      Löschen