Montag, 30. März 2015

Artischockensalat mit dem i-Tüpfelchen



Ein einfaches, aber um so köstlicheres Gericht, geeignet als Antipasto oder als kleines Abendessen mit einem Stück Valle Maggia-Brot dazu.

Ich habe schon häufig einen Salat mit frischen rohen Artischocken und Parmesanspänen zubereitet, doch dieser hier hat das ganz besondere i-Tüpfelchen, nämlich Radicchio, der dazu wunderbar passt und das Ganze perfekt abrundet. Erstaunlich, wie so eine klitzekleine Abwandlung einem Gericht einen völlig anderen Schubs in eine neue Geschmacksrichtung geben kann.


ich nehme für 2 Personen:

  • 4 - 5 kleine Artischocken, geputzt, geviertelt und in Zitronenwasser aufbewahrt
  • 2 Zitronen (eine fürs Zitronenwasser fürs Putzen der Artischocken)
  • Parmesan, gehobelt, Menge ca. 1 Tasse
  • Radicchio, in mundgerechte Stücke gezupft, ca 1 Handvoll
  • Vinaigrette aus: Saft einer Zitrone, etwas abgeriebene Zitronenschale, Pfeffer, bestes Olivenöl
  • Fleur de Sel


und los gehts:


Die Artischockenhälften oder -viertel kurz vor dem Servieren auf zwei Teller hobeln, Parmesan und Radicchio darauf anrichten und mit der Vinaigrette übergiessen. Kurz vor dem Servieren noch mit etwas Fleur de Sel würzen.

Kommentare:

  1. Das ist ja mal ein feines i-Tüpfelchen, gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, vielleicht hast du ja bald wieder eine Gelegenheit Artischocken zuzubereiten, vielleicht über Ostern im Tessin?

      Löschen
  2. wir nehmen alle i-Tüpfelchen mit. Bleiben die ı alleine zurück;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Robert, die Tüpfelchen gehen mir niiiiiiiiie aus ;-)

      Löschen
  3. Schöne Idee für einen Salat! Jetzt, wo noch Saison ist, muss ich das mal ausprobieren. Selbst habe ich heute auch mit Artischocken gekocht.
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariane, hast du dein Artischocken-Gericht bereits gepostet? Dann werde ich gleich mal zu dir rüber gehen und schauen - ich liiiiiiiebe Artischocken (Siehst du, Robert, ich habe immer noch i-Tüpfelchen ;-) )

      Löschen
  4. Wir haben öfter mal verschiedene AntiPasti zum Abendessen. Den Salat merke ich mir gleich mal für die nächste Runde vor :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, für Antipasti mag ich auch gerne die kleinen Artischocken, die ich selbst einlege, schau mal hier:

      http://tisalutoticino.blogspot.de/2014/09/carciofi-sottolio.html

      Löschen
  5. Zweiter Versuch... wenn dann mal meine Artischocke wieder was trägt werd ich mich an diesen Salat erinnern- ich esse Artischocken doch soo gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, hoffentlich gibt es dann noch Radicchio, wenn sich die Artischocke endlich wieder entwickelt hat ;-)

      Löschen
    2. ja das hoffe ich auch!

      Löschen