Freitag, 26. Juni 2015

Catalogna Arrabiata mit Tintenfisch




Wann immer ich beim Fischhändler diese richtig schön grossen Sepia-Tuben entdecke, greife ich zu. Normalerweise landen sie bei mir auf dem Grill, so wie hier (klick). Das ist mein absolutes Lieblings-Grill-Gericht (notfalls brate ich es auch mal auf dem Herd in der Grillpfanne).

Diesmal habe ich den Tintenfisch mit Catalogna und Tomaten kombiniert, die ich schön scharf mit Peperoncini abgeschmeckt habe, alla arrabiata eben ;-)
Eine wunderbare Kombination - sofern man die bittere Note bei Catalogna mag.


ich nehme (für 2 Personen):

  • ca. 300 g Sepia, am besten ein richtig schön grosses Stück, möglichst schon fertig geputzt
  • 1 Staude Catalogna, 1 Stücke geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Chilischote, in dünne Ringe geschnitten (wer die Schärfe nicht so gerne mag, entfernt die Kerne und Innenhäute)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 4 EL Tomatenpassata
  • eine gute Handvoll halbierte Cocktailtomaten
  • Petersilie, glatt, gehackt
  • 1 guter Schluck Weisswein
  • Parmesanspäne
und los gehts:

Den Tintenfisch in Stücke schneiden (evtl. vorher auf beiden Seiten rautenförmig einritzen) und kurz und heiss im Olivenöl anbraten. Wer lediglich die kleinen Sepie bekommt, nur ganz ganz kurz bei höchster Hitze anbraten, die Gesamtbratzeit sollte 3 Minuten nicht überschreiten, sonst werden sie zäh. Bei den grossen Stücken dürfen es ruhig ca. 10 Minuten Bratzeit sein.
Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Nun die Catalogna und die Cocktailtomaten in der gleichen Pfanne anbraten, Knoblauch und Chili dazu, unter ständigem Rühren kräftig anbraten. Salzen und pfeffern. Die Tomatenpassata dazu geben, mit Weisswein abschmecken und so lange braten, bis die Catalogna gar ist (höchstens 10 min). 

Wieder mit dem Tintenfisch mischen, kurz erwärmen und mit Petersilie bestreuen. Wer mag, gibt noch etwas Parmesanspäne darüber.







Kommentare:

  1. Catalogna habe ich letztens zum ersten Mal in meinem Leben gekauft und als Salat zubereitet. Nachdem ich bitter gern mag, wird das sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich die gekauft habe. Nun habe ich dank dir auch ein Rezept, das mich sehr anlacht. Wie groß sind denn die Stücke, in die du die Catalogna schneidest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sie wegen des Tintenfischs sehr schnell garen soll, schneide ich sie für diesmal in schmale Streifen.

      Löschen
  2. Dazu die Sonne auf dem Teller, so loebe ich mir das! Aber nächste Woche soll ja angeblich auch hier der Hochsommer wieder Einzug halten, momentan wärmt noch der Kachelofen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, hier läuft der Sommer schon auf Hochtouren ;-)

      Löschen
  3. Beneidenswert, Sepia und Catalogna hätte ich auch gerne, dann würde ich dein Gericht nachkochen, molto arrabiata!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für 'molto arrabiata' hast du sicherlich wieder genügend Munition aus deiner Chili-Zucht, um die ich dich immer wieder beneide.

      Löschen