Donnerstag, 21. Januar 2010

Grotto Broggini, Losone

Grotto Broggini,

Via San Materno 18,
Losone
Tel. 091 791 15 67
Kein Ruhetag, jedoch manchmal von Jan. bis Mitte Febr. geschlossen
http://www.grotto-broggini.ch/

Man muss es mögen, ich mag’s! (und einen Lieblingstisch hab' ich auch: Nr. 26). Allerdings war es keine Liebe auf den ersten Blick. Wir haben es, weil dieses Grotto über das ganze Jahr hinweg geöffnet hat und wir es immer wieder als „Ausweich-Grotto“, wenn alles rundherum geschlossen war, genutzt haben, irgendwann im Laufe der Jahre lieben gelernt. Es ist sehr groß, viele Sitzplätze, die sich allerdings angenehm in verschiedene Räume unterteilen. Wir mögen am liebsten Tisch 26 (und einen Lieblings-Kellner haben wir natürlich mittlerweile auch)



Das Grotto gehört zum Imperium des legendären Fred Feldpausch, es ist sozusagen sein Flagschiff. Wenn man den mittlerweile über 80jährigen noch antrifft, dann hier. Ihm gehören die Osteria Nostrana direkt am Lungolago in Ascona, das neue Sensi in Locarno sowie die Confiserie Al Porto mit ihren zahlreichen Filialen hat ihm gehört oder gehört ihm noch immer. Deren berühmtes Valle Maggia Brot wird auch im Broggini gereicht. Allein dieses Brot ist schon zum Niederknien. Dies dann als Bruschetta mit Tomaten oder in der Saison mit frischen Steinpilzen – ich bekomme beim Schreiben schon Pfützchen im Mund.

Das Broggini ist bekannt für seine Güggeli, die ich dann auch meistens dort esse. Am Spiess, über Buchenholz gebratene, knusprige kleine Hähnchen mit frischem Rosmarin, wahlweise mit Steinpilzrisotto, Polenta, Kartoffeln etc. Dessert-Fans sollten unbedingt noch Platz machen für die Zabaione, das Schlagen hört man ab einer bestimmten Uhrzeit ständig, wahrscheinlich ist dieses Dessert bei den Insidern bekannt und beliebt.

Die Weinkarte ist sehr umfangreich und fasziniert mich immer wieder. Nach ausgiebigem Studium entscheide ich mich dann doch häufig für den vino del mese, den die Crew gemeinsam auswählt und den es dann auch glasweise gibt.

Kommentare:

  1. Das Schlagen beim Zubereiten für die Zabaione und einiges mehr kann man hier https://youtu.be/pSFasJABMNM sehen und hören ;-)

    Cari saluti, Stefan

    AntwortenLöschen