Montag, 15. Februar 2010

Heut' ist Schnepfen-Tag

Osteria la Montanara, Piotti Lorella, 6875 Monte
Tel. 091 684 14 79

Wir hatten bereits bei unserem vorigen Besuch in dieser Osteria für Sonntag reserviert. Für Gerhard und Yannick war Schnepfe, einmal mit Tagliatelle, einmal mit Polenta bestellt. Signora Lorella war so nett und hat für Caro und mich Tagliatelle mit gebratenen Steinpilzen zubereitet.

Das war nett - aber überflüssig...

Beim Anblick unserer Schnepfe-essenden Männer verging uns der Appetit und so verteilten wir unsere sehr wohlschmeckenden Tagliatelle ai Funghi Porcini großzügig als Beilage an Gerhard und Yannick. Ich bin normalerweise nicht so zart besaitet und schon sehr experimentierfreudig - vor allem in kulinarischer Hinsicht. Doch das gestern war mir eindeutig zu viel!

Was auf diesem Foto nicht so offensichtlich zu erkennen ist und was die Fotografin absichtlich nicht zur Kenntnis nehmen wollte, nämlich Kopf einschliesslich Schnabel befanden sich ebenfalls auf dem Teller hier auf der anderen, dem Betrachter abgewandten Seite,  liegend, machte mir doch sehr zu schaffen und wirkte sich dämpfend auf  meinen ansonsten sehr ausgeprägten Appetit aus. Beide Männer waren sehr angetan, Gerhard beschrieb den Geschmack dem einer Wildente ähnlich, nicht trocken, wie das schon mal leicht bei Fasan vorkommen kann, sondern zart und saftig. Bei Feinschmeckern sehr beliebt soll der Kopf sein, was Yannick ausgiebig bewies.... dies ging so weit, dass Caro auf Dessert und ich auf den heiss ersehnten Zincarlin verzichteten.

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    ich hatte mir mal eingebildet, Jäger werden zu wollen/sollen/müssen - wie auch immer. Da habe ich erfahren, dass die "Alten" unter den Jägern darauf bestehen, dass Schnepfen vor der Zubereitung auf keinen Fall ausgenommen werden dürfen. Es heißt dann bezeichnenderweise auch "Schnepfendreck". Das ist erst mal was zum Gruseln!

    AntwortenLöschen
  2. Bonsoir Helmut, was Du da so beschreibst, scheint auf jeden Fall auf den Tellern meiner Männer gelandet zu sein... die das auch noch gegessen haben! Ja, das ist erst mal was zum Gruseln, da gebe ich Dir Recht.

    AntwortenLöschen