Dienstag, 9. Februar 2010

Osteria Er Pipa, Monte Carasso

Osteria Er Pipa, Monte Carasso
El Stradun 23
CH-6513 Monte Carasso (TI)
T +41 91 840 29 44
http://www.erpipa.ch/
mittwochs und sonntags mittags geschlossen

Heute haben wir mit Yannick und Caro einen Ausflug ins Valle Verzasca gemacht und mit den beiden James Bond Fans die Staumauer besucht.

Danach fuhren wir noch ein Stückchen weiter nach Lavertezzo bis zur berühmten Ponte dei Salti. Das winterliche Valle Verzasca macht einen völlig anderen, nicht minder imponierenden Eindruck als das sommerliche, durch grünes Wasser (acqua verde) geprägte Tal.


Für mittags hatten wir in Monte Carasso in der Osteria Er Pipo reserviert. Ich bin jedesmal wieder beeindruckt von der Herzlichkeit und dem freundlichen Empfang. Wir hatten diesmal wieder Lardo mit Pecorino (mit kleinen Peperoncino-Stückchen darin) für Gerhard und Yannick. Caro und ich hatten Salat bzw. Gamberetti e Pancetta mit feinen Lauchstreifen. Danach war die Entscheidung für Gerhard leicht, er sah das hauchdünne panierte Schnitzel mit dem Bratkartoffeln vom Nachbartisch und entschied sich ebenfalls dafür. Uns fiel es schwer, unter den wunderbaren hausgemachten Pastagerichten eine Auswahl zu treffen. Der freundliche Padrone schlug uns eine Auswahl aus 3 verschiedenen Pasta vor, welche das im einzelnen sein sollten, durften wir entscheiden. Wir wählten Gnocchi mit Butter und Salbei, Tagliatelle mit Ricotta und Pancetta und Fettucine mit Artischocken, die ich schon vom letzten Besuch kannte und die einfach nur köstlich schmecken.

Wir tranken wieder den weißen Merlot von Nicola e RaffaeleMarcionetti von der Cantina Settemaggio, der uns schon letztes Mal begeisterte. Den krönenden Abschluss bildete dann unser Besuch bei diesem Weingut, das in unmittelbarer Nähe der Osteria liegt und wo ich natürlich den weißen Merlot, aber auch zwei rote, Vindala 2006 und die besondere Cuvée Amis, von der jährlich nur ca. 500 Flaschen produziert werden, kaufte.

Kommentare:

  1. Ihr habt ja schon wieder das Glück, im Tessin zu weilen :-) Danke für die Schneebilder, das vermittelt einen vollkommen ungewohnten Anblick.

    Ich wünsche euch noch einen angenehmen Aufenthalt, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Buonasera liebe Petra, oh, ja, es ist für uns ein großes Glück, das wir täglich aufs Neue geniessen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Bilder für Dich ein ungewohnter Anblick sind, seid ihr doch das sommerliche (oder österliche) Tessin gewöhnt. Diesmal geniessen wir es ganz besonders, mit unserem Sohn und seiner Freundin hier zu sein.

    AntwortenLöschen