Montag, 25. Juli 2011

Rochenflügel mit Algenbutter, Kapern und Zitrone

Ich mag dieses Gericht, das ohne großen Aufwand vorbereitet und im Ofen fertig gegart wird. Rochen gehören zu den Knorpelfischen, d.h. sie sind grätenfrei und somit der ideale Fisch für Gräten-Phobiker. Lediglich in der Mitte des Fisches befindet sich ein dicker Knorpel, von dem man den Fisch im gegarten Zustand sehr leicht mit zwei Esslöffeln abstreifen kann.



Zutaten für zwei Personen:

2 Portionsstücke Rochenflügel (falls das der Fischhändler nicht erledigt, einfach mit einem scharfen Messer teilen, geht ganz leicht)
ca. 60 g gesalzene Butter (hier: Bordier Algenbutter)
Salz, Pfeffer
Zitrone
Petersilie
Kapern

Zubereitung:

Rochenflügel salzen und pfeffern, in eine ofenfeste Gratinform geben, mit Zitronenstückchen einer halben Zitrone und dem Saft der restlichen Hälfte beträufeln, Kapern darüber und die Butter in Flocken darüber verteilen.
Bei 220 Grad (keine Umluft!) ca. 15 bis 20 min garen. Der Fisch muss sich leicht von dem Knorpel lösen lassen. Eventuell dickere Stücke ein bisschen länger nachgaren.
Mit gehackter Petersilie beträufeln.
Und dann einfach nur: Geniessen!

Kommentare:

  1. Rochenflügel - ah, da kommen Erinnerungen an viele Frankreich-Urlaube auf! Köstlich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, in Frankreich bekommt man sie sehr häufig. Wobei sie mit der Algenbutter einfach grandios schmecken.

    AntwortenLöschen