Mittwoch, 16. Mai 2012

Benvenuti im Grottino Ticinese, Losone

Grottino Ticinese, Via San Materno 10, Losone (ein paar Autominuten von Ascona), Tel. 091 791 32 30, mittags und abends geöffnet, Ruhetag: Mittwoch
Wiedereröffnung nach der Grotto-Winterpause: Freitag, 4. März 2016


Ja, Benvenuti! Herzlich willkommen! Dieses Gefühl hat man immer bei der Ankunft im Grottino Ticinese bei Sandra und Claudio Zanoli. Typische Tessiner Küche, traditionelle Gerichte, eine gleichbleibend gute Qualität, schöne Weine und vor allem: hier wird Wert auf Regionalität gelegt.

 Nachdem ich eine Woche alleine Urlaub im Tessin gemacht habe, freute ich mich gestern sehr, als Gerhard wieder zurück aus D kam. Eines seiner Lieblings-Grotti ist das Grottino Ticinese und dort habe ich reserviert. Der Fotograf war auch noch im Tessin, den haben wir mitgenommen, der mag das Grottino nämlich auch sehr gerne. Aber damit wir das mal klar stellen: Die Fotos habe ich gaaanz alleine gemacht, er durfte einfach nur so mit ;-)

Also, Tisch rechtzeitig für 3 Personen reserviert - Reservierung ist unerlässlich im Grottino Ticinese. 


Und dann kamen mal wieder die Wiederholungstäter zum Zuge: Gerhard und ich teilten uns einen Teller mit den köstlichen Schinken und Salami und Lardo, der Fotograf bestellte das, was er immer als Vorspeise bestellt: weiße Bohnen nach altem Rezept mit etwas Tomatensugo.


Anschließend gab es für die Signori Brasato, wahlweise mit im Kamin gerührter Polenta oder Tagliatelle


und für die Signora die frittierten Fischlein:


Dazu den köstlichen Cicorietta-Salat aus dem Garten hinter dem Grotto, man schaue hinten rechts auf dem Foto.

Getrunken haben wir den Merlot Bianco von Chiodi, Ascona, den es auch offen gibt. Frisch, jung, spritzig, mir hat er zu den Fischlein sehr gut gefallen. Die Männer waren auch sehr zufrieden mit der Weinwahl, wobei ich mir das zu der kräftigen, dunklen Sauce nicht so gut vorstellen kann - aber ich musste es ja nicht essen bzw. trinken.

Für Gerhard dann der Clou: Nachdem er sich hier häufig mit der wirklich sehr guten, hausgemachten Schokoladencreme begnügen muss, hat Sandra extra ihm zuliebe das wirklich gute Schokoladeneis besorgt - das bekam dann auch gleich auf der GSS 8,5 Punkte. Leider gab es nur eine Kugel, so schnell, wie die aufgegessen war, konnte ich die Kamera nicht zücken ;-)

Kommentare:

  1. Wiedervereinigung muss gefeiert werden!
    Genau danach sieht das aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Tessinerli, Mitte August bin ich im Tessin (Ascona). Firmenausflug, 4 Tage. Ich muss unbedingt von Dir Tempel-Tipps haben. Mmmmh, Brasato... göttlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mache ich sehr gerne, das habe ich vor kurzem auch für Petra von Chili und Ciabatta gemacht - ich schicke Dir die Liste. Das Grottino Ticinese steht da natürlich auch drauf, wie Du Dir sicherlich denken kannst. Darf es auch ein bisschen edler sein?

      Löschen
  3. Ich nehm von allem und zwar sofort bitte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawoll! Zu Befehl, liebe zorra! Aber das Schokoladeneis verschickt sich so schlecht nach Andalusien...

      Löschen
  4. Ich glaube ich bin jetzt doch mal neidisch!!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neinnein, liebe Sybille, nicht neidisch sein! Koffer packen ... ;-)

      Löschen