Sonntag, 4. April 2010

Ristorante Roccobello, Gerra Gambarogno

Ristorante Roccobello, Gerra

http://www.roccobello.ch/
Tel. 091 794 16 19
Montag und Dienstag ganzer Tag und Mittwoch bis 17 Uhr geschlossen (in der Sommersaison ab Juli montags geöffnet

Es giesst mal wieder in Strömen, was passt da besser als ein schönes Essen mit lieben Freunden. Tine und Wolfgang haben sich für ein paar Tage in Locarno im Hotel eingemietet und besuchen uns. Wir haben im Roccobello reserviert, über das ich schon HIER (click) berichtet habe. Signora Rüegg begrüsst uns herzlich, Ernesto werkelt in der offenen Küche und winkt uns zu... ach, wie schön, wieder hier zu sein.

Obwohl das Restaurant heute am Ostersonntag voll besetzt ist, werden wir von der Chefin auf ihre effiziente Art sehr freundlich bedient. Die Karte liest sich mal wieder verlockend, hausgemachte Bärlauch-Gnocchi, Saibling Roulade auf kleinem Salat, der Klassiker: Schnecken in frischer Kräuterbutter, doch wir vier entscheiden uns in schöner Einigkeit für den Salat des Hauses: verschiedene Blattsalate, Crudités mit einem wohlschmeckenden Dressing mit leichter Knoblauchnote. Anschliessend das Stubenküken, das mit Rosmarin knusprig gebraten wird und nach kurzer Zeit aus der offenen Küche einen verführerischen Duft verströmt.

Sieht das nicht zum Anbeißen aus?

Wir schauen Ernesto gerne beim Kochen zu, vor allem, wenn es dann noch so köstlich duftet. Zu den Güggeli werden hausgemachte Tagliatelle oder Röstkartoffel serviert. Ein Rosato von Vini Matasci  in Tenero passte ausgezeichnet.  Auch wenn die marinierten Erdbeeren mit Szechuan-Pfeffer und hausgemachtem Parfait auf Ananas-Carpaccio sehr verführerisch aussehen, bleibt es bei Espresso und Digestivo.

Keine Kommentare:

Kommentar posten