Sonntag, 20. Dezember 2015

Osteria Vairano am Gambarogno

Osteria Vairano, Via Bellavista 1, 6575 Vairano
Tel. 091 794 16 04
Ruhetag: Montag



Ist dies für uns nun eine Neuentdeckung? Vielleicht eher eine Wiederentdeckung, denn wir waren häufig und gerne zu Gast in der Osteria Miralago, die leider seit November geschlossen ist. Mittlerweile wurde die Osteria mit dem traumhaft schönen Blick auf den Lago Maggiore unter neuer Geschäftsleitung und unter neuem Namen wieder eröffnet.

Die Speisekarte enthält die typischen Tessiner Spezialitäten, ergänzt durch ein regelmässig wechselndes Menü. Unter den Vorspeisen finden sich Toast mit gebratenen Steinpilzen, eine hausgemachte Terrine (an unserem Besuchstag Entenleber-Terrine) mit diversen Beilagen, ein kleines, aber feines Angebot an Salaten oder auch ein Teller mit den köstlichen Tessiner Wurstwaren. Sehr sympathisch finde ich, dass die Vorspeisen auch als halbe Portionen bestellt werden können.



Weiter geht es mit Gnocchi, wahlweise mit Tomatensugo, Gorgonzola oder mit Butter und Salbei, hausgemachte gefüllte Ravioli oder Risotto.

Die Hauptgerichte Kaninchen, Brasato di manzo, Ossobuco oder auch Perlhuhn werden je nach Wunsch mit Polenta, Reis oder Kartoffeln serviert. Auch auf den Sonderwunsch eines einzelnen Signore reagierte man ebenfalls äusserst zuvorkommend und Gerhard bekam Pennete als Beilage. Gut gefallen hat mir auch das Gemüse, heute Karotten und Broccoli, das frisch al dente zubereitet auf den Tisch kam.


Coniglio dello Chef für Gerhard. Um es der Küche nicht unnötig zu erschweren wählte ich die gleiche Beilage zu meinem Faraona arrosto:


Als Dessert das warme Schokoladentörtchen mit Vanilleeis mit Sahne 



bzw. für mich das Traubensorbet mit einem grosszügigen Schluck Grappa


Der Gambarogno Bianco, ein reinsortiger weisser Merlot der Cantina il Cavaliere gefiel uns mal wieder sooo gut und passte wunderbar zu unserem Menü.

Keine Kommentare:

Kommentar posten