Montag, 24. Februar 2020

Osteria Nostrana an der Piazza von Ascona

Gestern hat uns der Wetterbericht für heute 21 Grad versprochen! Das muss ausgenutzt werden. 

Wir fahren schon am Morgen rüber nach Locarno, sitzen bei frisch gepresstem Orangensaft und Cappuccino in der Sonne und lassen es uns gut gehen. Ach, ist das herrlich, zum ersten Mal in diesem Jahr sitzen wir draussen, gucken Leute und geniessen die wärmende Sonne.

Dann geht es weiter - immer der Sonne nach - nach Ascona an die Piazza



Da ist heute noch die Ruhe vor dem Sturm, morgen gibt es das grosse Risotto Essen an der Piazza.



Wir essen heute Mittag in der Osteria Nostrana, die, wie das Grotto Broggini in Losone, das derzeit montags und dienstags geschlossen hat, und das Sensi in Locarno zum Imperium von Fred Feldpausch gehört.

Für uns beide gibt es als Vorspeise die Insalata Invernale, wie wir diese schon aus dem Broggini kennen:



Feldsalat, Chicorée, Orangen- und Grapefruitfilets, Datteln, geröstete Pinienkerne

und dann für den Signore hausgemachte Tortellini mit Ragù und Sahne


und für mich Pizza deren Teig mit vier unterschiedlichen Tessiner Mehlen zubereitet ist, mit Büffel Buratta,  auf Traubentomaten Vesuvio DOP, frischem Basilikum und Oregano



Das war ein richtig schöner Mittag mit einem wunderbaren Platz an der Sonne!

Keine Kommentare:

Kommentar posten