Montag, 2. März 2020

ein wunderbarer Wintersalat: Tessiner Insalata Invernale

Noch schnell, bevor der Frühling nun wirklich beginnt, will ich euch unseren derzeitigen Lieblingssalat vorstellen. Er nennt sich Insalata Invernale - Wintersalat - und wir haben ihn schon häufig im Ristorante Broggini oder auch kürzlich in der Osteria Nostrana gegessen. Was liegt da näher, als ihn zu Hause nachzubasteln.




Wir haben ein paar winterliche Blattsalate genommen, Feldsalat, Chicorée, auch Radicchio geht gut. Nur bitter sollen sie sein. Den Chicorée haben wir in schmale lange Streifen geschnitten - irgendwie schmeckt er mir dann besser und hübscher aussehen tut er auf jeden Fall auch oder was meint ihr?

Alle Salate hübsch auf einem Teller arrangieren, eine Orange so schälen, dass das Weisse komplett weggeschnitten ist, dann filetieren, auf den Salaten anrichten, 2 EL leicht angeröstete Pinienkerne darüber und ca. 2 EL Granatapfelkerne. Im Originalrezept werden dazu Datteln in Streifen geschnitten und auf dem Salat drappiert, wir haben Streifen von 4 Trocken-Aprikosen genommen.

Dann mit einer Vinaigrette bestehend aus 2 EL Condimento Balsamico, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer beträufeln und mit knusprigem Brot servieren.


Katha vom Blog Katha kocht richtet bei zorra das Blog-Event Wintersalate aus, dazu passt mein Salat perfekt und wird hiermit eingereicht.


Blog-Event CLXI - Wintersalate (Einsendeschluss 15. März 2020)

Kommentare:

  1. Köstlich! Der wäre doch was für den aktuellen Blog-Event!

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschön bunter Salat der ganz viele Vitamine im Gepäck hat - genau das Richtige für Tage wie diese!

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen