Samstag, 28. März 2020

Bleibt zu Hause - das Tessin wartet auf Euch!

Bleibt zu Hause – das Tessin wartet auf euch


Innehalten, der Coronavirus bremst uns alle aus und lässt das öffentliche Leben grösstenteils still stehen. Zumindest für die nächsten Wochen oder gar Monate. Wer weiss das schon. #stayathome lautet die Devise, damit die Krise schnellstmöglich überwunden werden kann. Im Tessin zeigen sich derzeit die ersten Frühlingsboten und die Gärten erblühen in prachtvollen Farben. Und in knapp zwei Wochen würden die Osterferien beginnen, eine Zeit in der viele Gäste normalerweise das Tessin besuchen und die Hotels für die Saison ihre Pforten öffnen. Denn für viele ist das Tessin die Sonnenstube der Schweiz, eine liebgewonnene Ferienregion oder gar zweites Zuhause. Doch dieses Jahr ist alles anders. Heute ist jeder aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Aber es wird auch ein Zeit nach der Krise geben, in der die Tessiner Beherbergungsbetriebe sich wieder um das Wohlbefinden ihrer Gäste kümmern können, während diese in der regenerierenden Natur und dem mediterranen Ambiente der italienischen Schweiz ihre Ferien geniessen. Bis es soweit ist, grüsst das Tessin seine Gäste und Freunde mit einer Videobotschaft. Damit möchte die Ferienregion diese zumindest schon einmal auf eine virtuelle Reise in die Schweizer Sonnenstube einladen und ihnen versichern, dass das Tessin auf sie wartet und sich schon jetzt auf das hoffentlich baldige Wiedersehen freut. Ticino Turismo sendet mit diesem Videogruss aber auch einen Appell jetzt zu Hause zu bleiben, damit wir alle möglichst schnell wieder gemeinsam die Schönheiten unseres Landes und diejenigen des Tessins geniessen können.

Quelle: Jutta Ullrich, Ticino Tourismo

Kommentare:

  1. Liebe Sabine, ich hoffe, du und deine Familie übersteht alles heil! Daheim bleiben ist offenbar eh das Einzige, was man derzeit am besten macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, das Gleiche wünsche ich dir und deiner Familie auch: Bleibt gesund!!!
      Wir sind schon seit zwei Monaten nicht mehr im Tessin gewesen und harren schön brav aus, bis sich alles wieder beruhigt hat.

      Löschen
  2. Hallo nach langer Zeit
    Durch Deinen Kommentar bei Fel!x erinnerte ich mich an Deine beiden Blogs, bei denen ich früher regelmässiger Gast war. Vor 9 Jahren fing ich ein zweites Leben an, wohne seitdem in Chiang Mai, Thailand, bin wieder verheiratet und geniesse als 5-facher Grossvater meine bald 7-jährige Tochter. Leider sind wir auch hier durch Corona eingeschränkt, obwohl dem Virus seit Januar nur 51 Todesfälle zugeordnet werden konnten. Das schlimmste ist der Prohibition, kein Alkoholverkauf! Ohne Keller hat man(n) hier keinen ausgiebigen Weinvorrat :-)
    Ich hoffe, Ihr könnt bald wieder ins Tessin (war es nicht Vira-Gambarogno, oben am Berg, Pizzögna?).
    Herzliche Grüsse, Erich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Erich, wie schön, dass du mir schreibst. Ja, es ist schon eine seltsame Zeit, doch die werden wir gemeinsam durchstehen. Ich hoffe, und freue mich darauf, dass wir bald wieder ins schöne Tessin reisen können.

      Löschen