Samstag, 27. Oktober 2018

Osteria Tre Vie, Motto (Valle di Blenioo)

Osteria Tre Vie, Via Lucomagno, 6721 Motto, Tel. 091 871 19 25
mittwochs geschlossen, ganzjährig geöffnet

Eine perfekte Adresse für die Anreise, die wir sicherlich noch öfter aufsuchen werden. Ist man erstmal durch den Gotthard, verlässt man anschliessend bei der Ausfahrt Biasca die Autobahn. Von dort sind es noch nicht mal mehr 10 min. bis zur direkt an der Hauptstrasse gelegenen Osteria im wunderschön sonnigen Valle di Blenio - auch Valle del Sole genannt. Aber wo ist sie, die Sonne? - es giesst in Strömen....

Auch wenn es diese wunderbare Osteria schon länger gibt, ist sie für uns heute eine Neuentdeckung. Vor einiger Zeit hatte ich bereits in TicinoWeekend darüber gelesen, doch heute ist endlich der richtige Zeitpunkt für einen Besuch dort.

Ein wenig irritiert bin ich durch die vielen aufgestellten bzw. an die Wand gehängten Tafeln, die die Speisekarte ersetzen sollen und die so befestigt sind, dass sie nicht von allen Gästen eingesehen werden können und somit ein teilweises Umherwandern einsetzt. Wir haben Glück und können mit ein bisschen Halsverrenken alles gut einsehen. Ausserdem ist Laura, unsere freundliche aufmerksame junge Dame im Service gerne bereit, nochmals alles vorzulesen bzw. zu erklären.


Es geht los, wie immer meistens für den Signore mit einem Affetato Misto, eine kleine Portion Tessiner Wurstwaren, die von eigenen im freien aufgewachsenen Tieren stammen.



Ich geniesse die Minestrone - auch hier, wie mir Laura versichert, von Bauern aus der Umgebung, die naturnah arbeiten und nur das frischeste anliefern, das dann auch ebenso frisch verarbeitet und zum Gast an den Tisch gebracht wird.


Für den Signore gibt es dann ein nicht ganz so perfektes medium gebratenes Rinderfilet (es geht aber gerade noch so durch... und Lauras strahlendes Lächeln lässt ihn auch das nicht ganz so perfekt gebratene Fleisch verschmerzen 😏)



Dafür sind dann meine Gnocchi mit Butter und Salbei einfach nur perfekt, zart, einfach richtig fluffig, so wie sie sein müssen



Noch ein Espresso, dann verabschieden wir uns von Laura. Im Auto versichern wir uns gegenseitig, dass wir da bald wieder hin müssen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen