Freitag, 10. Juni 2011

Meine Ferienküche: Sauce Hollandaise - Sauce Béarnaise

Meine Ferienküche: Sauce Hollandaise - Sauce Béarnaise

Die schnellste Béarnaise der Welt - so machte diese Sauce die Runde durch viele Food-Blogs. Bei Petra von Chili und Ciabatta klick hier habe ich sie zum ersten Mal entdeckt. Seitdem habe ich sie schon häufiger nachgekocht, jedoch in leicht abgewandelter Form, da wir den Geschmack von Estragon nicht so sehr mögen - ich verwende allerdings einen sehr guten Estragonessig zur Sauce. Sie passt wunderbar zu Spargel, aber auch zu vielen anderen Gemüsen oder zu einem schönen Fisch oder Fleisch.

Zutaten:

150 g gute Süssrahmbutter
2 EL Quark 40 % (das ist wichtig-bei Magerquark tritt der Quarkgeschmack zu sehr in den Vordergrund)
2 Eigelb
1 TL Dijonsenf
1 TL Zitronensaft
1 TL Estragonessig
Salz, Pfeffer
und wer mag 4 Stängel Estragon


In ein schmales, hitzebeständiges Gefäss (ich verwende nach Petra's Empfehlung ein Metallgefäss zum Aufschäumen von Milch, das ich mir eigens für diesen Zweck zugelegt habe) Quark, Eigelbe, Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Estragonessig geben (wer mag, auch die abgestreiften, feingehackten Estragonblätter).

Die Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd sprudelnd zum Kochen bringen.

Die Quarkmasse mit dem Pürierstab (Zauberstab) auf höchster Stufe durchmixen, dabei die kochende Butter zugiessen. Abschmecken und sofort servieren oder kurz im Wasserbad warmstellen.

Ich habe die Sauce auch schon direkt im Wasserbad zubereitet, dafür eignet sich das Metallgefäss bestens. Reste kann man wunderbar darin aufbewahren, einfach im Gefäss in den Kühlschrank stellen, eine Stunde vor Verwendung wieder herausnehmen und im Wasserbad unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten aufwärmen.





Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, was ich ohne den Zauberstab wäre. Mein allerliebstes und wohl unverzichtbarstes Küchengerät!

    AntwortenLöschen
  2. An diese Sauce habe ich mich noch nicht gewagt, weil ich immer fürchte, sie sönnte vielleicht nicht so wie die richtige Hollandaise schmecken... Vielleicht gebe ich ihr ja doch mal eine Chance?

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Astrid, für mich auch. Zauberstaub und Dampfgarer, die würde ich auch auf eine einsame Insel mitnehmen ;-)

    Nata, gehe davon aus, dass sie NICHT so schmeckt, wie die "richtige" Hollandaise. Dafür schmerzt aber auch kein Handgelenk vom Rühren und Dein Puls ist im Ruhezustand, weil Du die Gewissheit hast, keine geronnene Sauce auf den Tisch zu bringen. Aber sie schmeckt grandios und hat eine Chance verdient.

    AntwortenLöschen