Mittwoch, 15. Juni 2011

Yachtsport-Resort, Brissago

Yachtsport-Resort, Brissago, Tel. 091 793 12 34, täglich mittags und abends geöffnet, Winterpause für Hotel und Restaurant bis 30.03.2012



Nachdem wir gestern ein paar Besorgungen in Ascona erledigt hatten, zog es uns in Richtung Brissago, da waren wir schon länger nicht mehr. Hier Blick auf den kleinen Bootshafen von Brissago:


Das Yachtsport Resort war unser auserkorenes Ziel. Ein sehr gepflegtes, maritimes Ambiente, ein paar Zimmer und Suiten, Terrassen auf zwei Ebenen und für alle, die auf dem Seeweg anreisen ist gesorgt: Kostenlose Bojen stehen zur Verfügung, kurzer Anruf genügt und man wird mit dem Tenderboot abgeholt.
Wir sind auf dem Landweg angereist, ausreichend Parkplätze stehen auch dafür zur Verfügung.


Platz nehmen kann man auf der oberen Terrasse mit Korbstühlen oder auf der unteren Terrasse mit Steintischen:



Angeboten wird von 12 bis 17 Uhr sowie von 19 bis 23 Uhr ein mediterranes Buffet mit Spezialitäten aus Italien und aus dem Tessin: Diverse Brotsorten, darunter auch das von uns geliebte Pane Valle Maggia, Parmaschinken, Salami, Bresaola, verschiedene marinierte Gemüse, Salate, kleine Cocktailgläser mit Cocktail di Gamberetti, Vitello Tonnato auf Thunfischtatar, Tomatensuppe, klare Gemüsesuppe mit Mittelmeerfischen, Pasta, Risotto, irgendwo gab es auch eine Dessertecke, aber da hab ich nicht so genau hingeschaut.


Dazu kann man sich wahlweise gegrillten Fisch (Lach, Seezunge, Dorade oder Wolfsbarsch) oder gegrilltes Rinderfilet, Kalbfleisch oder Maispoulardenbrust bestellen.

Wir hatten Wolfsbarsch, auf einem Gemüsebett mit Petersilienkartoffeln.



Fazit: Sowohl Ambiente als auch Küche haben uns sehr gut gefallen und wir kommen gerne wieder.

Ein Traum: Ich kauf' mir dann ein Riva-Boot und lege dort an ;-)

Kommentare:

  1. So schön ist es dort? Das sieht ja wirklich paradiesisch aus. Der Ort war mir bisher nur durch die gleichnamigen Zigarren ein Begriff.

    AntwortenLöschen
  2. Von den Booten hat schon mein Vater geträumt. Ich stand ja eher auf Segeln ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, nata, unglaublich schön, nicht wahr? Die Zigarrenfabrik existiert noch immer und gehört mittlerweile zu Dannemann.

    Petra, träumen darf man ja schon mal. Den Motorbootführerschein hab ich, jetzt fehlt nur noch das Riva-Boot ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Siehste, und ich hab den Segelschein ;-) Aber ich meld mich dann mal bei dir für eine Spritztour!

    AntwortenLöschen
  5. Gerne, Petra, dann fahren wir erst mit meinem Riva-Boot zum Yachtsport-Resort, wo Du Dein Segelboot liegen hast. Von dort segeln wir weiter nach Italien ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Yachten waren schon immer meine Leidenschaft, ich muss auf jeden Fall besuchen Brissago.

    AntwortenLöschen